Dritte Auflage von „Inmotion“ noch größer und bunter

Die dritte Auflage von „Inmotion“ hat die Vorgänger-Veranstaltungen in den Schatten gestellt: größer, bunter, professioneller. Die Kunstturnvereinigung Obere Lahn präsentierten an zwei Tagen das Beste aus Turnen, Tanz und Akrobatik. Zum Auftakt zeigten die jüngsten Akteure ihr Können: Die „Minis“ der KTV wirbelten als wilde Piraten auf hoher See und der fünfjährige Tänzer Djamal Joey – bekannt aus der TV-Sendung „Das Supertalent“ – eroberte im Sturm die Sympathien des Publikums. Mit sinnlichen Darbietungen an der Seite ihres Freundes Boy Loijen begeisterte die ehemalige Rhönrad-Weltmeisterin Laura Stullich aus Marburg. Die Brüder Thore und Lasse Gauch amüsierten mit witzigen Szenen am und um den Barren. Am berühmten schwarzen Turnkasten brillierten die Nachwuchs-Kunstturner. Geboten wurden hochklassige Darbietungen am laufenden Band: Die Erstliga-Turner der KTV zeigten eine ansehnliche Mannschaftskür am Doppelreck, ehe danach die beiden Spaßvögel Oliver Amann und Sandro Beißwenger auf ganz eigene Art das Märchen vom Froschkönig auf dem Trampolin (Foto) nacherzählten. BMX-Champion Chris Böhm lud zu einem spektakulären Act ein. Für große Begeisterung sorgte Gleichgewichtskünstlerin Viktoria Gnatiuk aus Kiew. Das Finale gestalteten schließlich die Gastgeber von der Kunstturnvereinigung: Die gemeinsame Frauen- und Männerriege beeindruckte mit kraftvollen, ästhetischen und mutigen Übungen unter dem Hallendach. Foto: Benedikt Bernshausen