Drei wichtige Punkte für SF Siegen

Frauen-Regionalliga West: Warendorfer SU - Sportfreunde Siegen 1:3 (0:3). Nach vier Niederlagen haben die Sportfreundinnen drei wichtige Punkte geholt. Sicherheit und Stabilität gaben dabei Janina Röder und Denise Käsler, die beide nach längerer Verletzungspause wieder spielten. Anna Becher wurde im Tor von Nadine Dilthey vertreten, die einige Situationen klärte und so lange Zeit die Null für die Sportfreunde hielt. In der 6. Minute setzte sich Sabrina Schneider in einer Eins-gegen-Eins-Situation durch und schoss den Ball zum 1:0 ins Tor. In der 40. Minute legte Verena Lehnen das 2:0 nach, als sie aus 20 Metern Entfernung traf. Nur zwei Minuten später erhöhte sie auf 3:0. Durch einen Fehlpass im Spielaufbau verkürzte Laura Lea Schillo in der 89. Minute auf 1:3.

„Das Ergebnis war sehr erfreulich, aber ich war noch nicht ganz zufrieden mit der Leistung. Wir müssen noch mehr Torchancen herausspielen und dann auch verwerten“, sagte Trainerin Manuela Frettlöh.

Westfalenliga

SV Fortuna Freudenberg - DJK VfL Billerbeck 0:1 (0:1). Billerbecks beste Torschützin Anna Haberecht traf in der 30. Minute zum 1:0. Die Freudenbergerinnen kassierten damit ihre 17. Niederlage.

Landesliga 2

Sportfreunde Siegen II - SpVg Holzwickede 2:2 (1:1). Die zweite Siegener Mannschaft holte einen Punkt im Abstiegskampf. Nach einem 0:1-Rückstand glich Ina Dinter in der 39. Minute zum 1:1 aus. Nach der Halbzeitpause baute Holzwickede die Führung erneut aus, und Siegens Spielerinnen Ina Dinter und Janea Gombel vergaben zwei große Chancen. Jana Peter verwandelte in der Nachspielzeit einen Freistoß zum 2:2. „Das war ein sehr engagiertes Spiel meiner Mannschaft. Wir haben gezeigt, dass wir bis zum Schluss alles geben, um den Abstieg zu verhindern“, sagte Trainerin Daniela Paetzold.