Drei Mal „Bronze“ bei Senioren-EM

Grosseto..  Drei Siegerländer Langstreckler starteten bei den Senioren-Europameisterschaften im 10-km-Straßenlauf in Grosseto/Italien. Der erfolgreichste der drei heimischen Läufer war Frank Löschner (TV Büschergrund) als Zehnter in der AK 55 mit einer Zeit von 37:15 min. und Bronze-Medaillen-Gewinner mit der deutschen Mannschaft hinter Italien und Schweiz. Der Netphener Andreas Heimbach (ebenfalls TVB) wurde in der AK 50 43. in 41:42 min.

Tags später fand ein Crosslauf (nur als Mannschaftswertung) über 3 x 4 km statt; hier gab es für Frank Löschner die zweite Bronze-Medaille mit den beiden Partnern Frank Karotsch und Edgar Morschheuser, die mit ihm auch das 10-km-Team bildeten.

Aller „guten Dinge sind drei“ hieß es zum Abschluss der EM mit einem Halbmarathon, der frühmorgens (9.30 Uhr) auf dem Piazza del Duomo in der historischen Altstadt gestartet wurde. Frank Löschner war in diesem Lauf der insgesamt schnellste Deutsche in 1:21:19 Std. und wurde Fünfter in der AK 55. Außerdem gab es für den 56-jährigen „Böscher“ die dritte Bronze-Medaille in der Team-Wertung.

Auch Andreas Heimbach war da wieder am Start, der mit 1:34:07 Std. 20. in der AK 50 wurde. Seinen einzigen Start absolvierte auf dieser längsten Strecke der 53-jährige Beienbacher Stephan Küthe (TVE Netphen); mit 2:07:43 Std. wurde er 46., ebenfalls in der AK 50. khm