Diedenshausen triumphiert

Diedenshausen..  Dem TuS Diedenshausen ist in der C2-Kreisliga ein echter „Big-Point“ gelungen. Der Wittgensteiner Tabellenführer feierte im Spitzenspiel gegen den FC Eiserfeld III einen hoch verdienten 5:3-Heimsieg. „Wir haben über die gesamte Distanz diszipliniert und aggressiv gespielt, insofern ist das Ergebnis gerechtfertigt“, erklärte TuS-Trainer Björn Kleinwächter.

Im Parallelspiel hat die TSG Adler Dielfen II, Mitkonkurrent der Diedenshäuser um den Aufstieg, mit 1:3 verloren, wodurch der TuS jetzt bereits schon vier Punkte Vorsprung auf die Siegerländer besitzt.

Vor gut 200 Zuschauern entwickelte sich in Diedenshausen eine schleppende Begegnung der beiden Spitzenmannschaften. Die abwartende Haltung wurde jedoch nach acht Minuten jäh durchbrochen, als Michael Bender einen Querschläger per Distanzschuss im Eiserfelder Tor versenkte (8.). Bis zur Pause blieb das Bild unverändert, obwohl der TuS die klareren Toraktionen aufwies, während von Eiserfeld in puncto Offensive zu wenig kam. Nach dem Pausentee erhöhte dann Daniel Wahl mit einem fulminanten Schuss in den Giebel auf 2:0 (49.). Doch der FCE bewies Moral: Erst traf Lucas Kraus per Foulelfmeter zum Anschluss (59.), ehe der Eiserfelder Stürmer nur sieben Minuten später nach einem Abstimmungsfehler der TuS-Defensive zum 2:2 ausglich (66.).

Eiserfelds-Aufbäumen währt kurz

Die Partie drohte zu kippen, doch Diedenshausen zeigte angeführt vom starken Wahl die richtige Reaktion: Nach einer starken Parade von Eiserfelds-Keeper Michael Ohrendorf verwertete Wahl den Abstauber zum wichtigen 3:2 (74.). In der Folge war das kurze Aufbäumen der Gäste aus dem Siegerland endgültig gebrochen, so dass Kristopher Hollenstein nach einer schönen Kombination mit Philipp Dienst das vorentscheidende 4:2 erzielte. In den verbleibenden zehn Minuten erhöhte sogar Julian Kleinwächter per Foulelfmeter (83.), ehe es ihm erneut Kraus gleich tat und den 5:3-Endstand besorgte.