Deutliche Steigerung bei den jungen Jahrgängen

Vorsitzender Marcel Zyber (2. von links) zeichnete langjährige Mitglieder und verdiente Fußballer aus.
Vorsitzender Marcel Zyber (2. von links) zeichnete langjährige Mitglieder und verdiente Fußballer aus.
Foto: WP

Bad Laasphe..  Vorbei sind die Turbulenzen, die der FC Laasphe in den vergangenen Jahren durchgeschüttelt haben und in einer chaotischen Jahreshauptversammlung Anfang 2014 mündeten. Der traditionsreiche Club ist mit seinem Team um den Vorsitzenden Marcel Zyber auf einem guten Weg.

Auch sportlich: Geschäftsführer Manfred Schäfer berichtete nach einer durchwachsenen Saison 2013/14 von sechs Neuzugängen nur einem Spielerabgang und vier Nachwuchstalenten aus der eigenen Jugend. Neben einem 3. Platz bei der Bad Laaspher Stadtmeisterschaft stehen die beiden Mannschaften momentan mit einem 6. Platz in der Kreisliga B und einem 13. Platz in der Kreisliga D4 ordentlich da. Vor allem die 1. Mannschaft verdiente sich ein Lob des Vorsitzenden: „Nur sechs Punkte auf den Ersten, wir hatten lange nicht mehr einen so geringen Abstand zum Tabellenführer. Da geht noch was“, unterbrach Zyber kurz seinen Geschäftsführer.

Beifall für Manfred Schäfer

Beachtliche Leistung neben dem Platz: Der FC hat sein Casino samt Außenanlagen inzwischen fertiggestellt. Abseits vom Fußball engagiert sich der Verein auch beim Altstadtfest und vor allem als Bewirtungsteam beim Laaspher Schützenfest, das, laut Schäfer und Zyber, zu einer der Haupteinnahmequellen des Clubs geworden ist. „Wir haben vieles angepackt und auch geschafft, wissen aber, dass die Arbeit 2015 nicht weniger wird“, schloss Manfred Schäfer seine Ausführungen. und erntete Applaus. Auch Marcel Zyber wollte gegenüber dem Senior im Vorstand ein persönliches Dankeschön loswerden: „Er tut uns im Vorstand richtig gut.“

Der 348 Mitglieder zählende Fußballclub ist auch im Nachwuchsbereich gut aufgestellt. 119 der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. „Die Entwicklung bei den jungen Jahrgängen ist deutlich gestiegen“, berichtete Jugendleiter Martin Kramer. Bei den Bambinis (unter sechs Jahren) kommen 26 Kinder regelmäßig zum Training, das gleiche gilt für die F-Jugend. Bei den E-Junioren sind es 24. Diese drei Jahrgangsstufen laufen unter dem Dach des FC, ab der D-Jugend gehört die Nachwuchskicker dann zur JSG Lahntal in der gut die Hälfte der 200 Kicker aus dem FC stammt. Kramer hatte aber auch Kritik mit gebracht. Er wünscht sich mehr Unterstützung beim Verkauf von Kaffee und Würstchen. „Da kämpfen wir jedes Wochenende.“

Diesmal einstimmige Entlastung

Den Berichtsreigen komplettierte Kassenwart Sven Göring, der der Versammlung alle Zahlen und Statisten per Projektor präsentierte. Der FC nutzt für die Kasse und die Mitgliedsdatenbank eine internetgestützte Software des DFB, die solche Auswertungen ermöglicht. Im vergangenen Jahr war der Club noch für seine Kassenführung kritisiert worden. Jetzt gab es eine einstimmige Entlastung.

Anschließend wurde gewählt. Die stellvertretender Vorsitzende Gabriele Barth wurde bestätigt, für den zurückgetretenen Frank Schneider wurde Liane Müller in Abwesenheit zur zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Im Amt bleiben Geschäftsführer Manfred Schäfer, Jugendleiter Martin Kramer und Spielausschussobmann Gero Barth sowie Platzkassierer Jens Becker.

Ehrungen

Hans Wick ist wichtig für den FC Laasphe. Das machte der Vorsitzende Marcel Zyber in der Jahreshauptversammlung deutlich. Seit 30 Jahren leitet der Unparteiische Spiele für FC und wurde deshalb mit der goldene Pfeife besonders geehrt. „Wir sind dankbar, dass wir noch drei Schiedsrichter haben“, sagte Zyber und erinnerte daran, dass andernorts in auch in der Kreisliga D bereits Betreuer pfeifen.

Wick war aber nur einer der besonders Geehrten. Mit Werner Bipp erhielt ein FC-er für 55-jährige Mitgliedschaft eine Trophäe und die Ehrenmitgliedschaft.

Für 60-jährige Vereinstreue wurden Gerhard Dreisbach, Heinz Jürgen Gampper, Hermann Hahn, Adolf Heinzerling und Wolfgang Wilke Glastrophäen überreicht. Michael Exner und Otmar Hempel wurden für 50-jährige Mitgliedschaft mit einem Buchpräsent ausgezeichnet. Die Goldene Ehrennadel erhielt Hans Dieter Fischer für 40-jährige Mitgliedschaft. Die Silberne Ehrennadel für 25 Jahre Vereinstreue erhielten Yunus Arslan, Heinrich Josef Baltes, Jörg Grebe und Lothar Ortmann.

Außerdem würdigte der FC Laasphe auch Torhüter Patrick Fischbach für 400 Meisterschaftsspiele. Feldspieler Samir Schneider bringt es auf 250 Meisterschaftsspiele und wurde ebenfalls geehrt.