Der Spaß an der Freude ist zeitlos

Bad Laasphe..  Tolle Tänze auf dem Parkett, fröhliche Gesichter auf der Tribüne – die prima Stimmung, die das Tanzmatinee des Turnbezirks Wittgenstein in den vergangenen Jahren ausmachte, war auch diesmal wieder zu spüren. Nach Monaten des Trainings präsentierten die Wittgensteiner Frauen und Mädchen am Sonntag in der Dreifachturnhalle in Bad Laasphe ihre neu eingeübten Tänze – ohne jeden Wettkampfdruck. Auch das macht den Reiz der zeitlosen Veranstaltung aus – neben der Tatsache, dass hier völlig verschiedene Altersgruppen zusammentreffen. Ob mit akrobatischen Turnübungen oder eleganten Läufen und Drehungen – zu gefallen wussten alle teilnehmenden Vereine.

„Überzeugt haben mich alle Gruppen. Man hat gesehen, dass alle ihr Bestes gegeben und viel geübt haben“, freute sich Mandy Erbau vom TV Arfeld, die auch mit dem Auftritt von „Madhouse“, ihrer eigenen Gruppe zufrieden war. Während fast alle mitwirkenden Formationen aus Spaß an der Freude tanzen, wollen Madhouse in den kommenden Monaten auch an Wettkämpfen teilnehmen. Höhepunkt wird dabei im Rahmen des Landesturnfests in Siegen der Vorentscheid zur Deutschen Meisterschaft. „Es hat gut geklappt“, sagte Erbau, die in diesem Jahr erstmals die Traditionsveranstaltung federführend organisierte – und Lob bekam.

„Es waren tolle Vorführungen und eine prima Organisation“, hatte Ute Fuhrmann, Vorsitzende des Turnbezirks, beobachtet. Verändert hat sich im Grunde nichts gegenüber den Vorjahren – außer, dass das Programm noch etwas gestrafft wurde. Kurze Ansage, Auftritt, Applaus – nach diesem Schema tanzten die 16 Gruppen durch die Dreifachturnhalle. Weil Moderator Heiner Volkmer keine Zeit verschwendete und mit „Black Diamonds“ aus Steinperf eine Gruppe kurzfristig absagen musste, war das Programm nach zwei Stunden absolviert – und angesichts des Wetter draußen dürften die 220 zahlenden Zuschauer, zu denen sich aber noch die 180 Aktiven sowie zahlreiche Kinder gesellten, froh gewesen sein. Positiver Nebeneffekt: Diesmal blieb die Tribüne bis zum Ende voll.