Da hilft nur eine Kopfwäsche

Wie verblendet muss man sein, um sich zu solch einer sinnlosen Tat hinreißen zu lassen? Die Unbekannten, die in der Nacht von Freitag auf Samstag die Zweifachturnhalle Stählerwiese in Kreuztal mit Löschpulver verunreinigten und damit eine tagelange Sperrung der Halle ausgelöst haben, müssen für diesen Vandalismus übelster Sorte zur Rechenschaft gezogen werden. Die Stadt Kreuztal hat inzwischen Strafanzeige gegen unbekannt gestellt.

Der oder die Täter drangen, so der Stand der Dinge gestern Nachmittag, auf illegalem Weg in die nach der letzten Sportgruppenstunde (Mitternachts-Basketball der Stadt) ordnungsgemäß verschlossene Halle ein, aktivierten vier Feuerlöscher und versprühten das Löschpulver nicht nur auf dem Hallenboden, sondern auch auf der Tribüne und besudelten die Vorhänge. Da auch die Decke in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss für die Reinigung extra ein Gerüst aufgebaut werden. Zwei volle Tage sind für die Komplettreinigung notwendig. Dies soll heute und morgen passieren. Spätestens am Donnerstagmorgen steht die Halle dann wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung.

Bleibt zu hoffen, dass die Verursacher ermittelt und für ihre blinde Zerstörungswut gerecht bestraft werden. Mein Vorschlag: Ab ins Dschungelcamp, wo ihnen eine ordentliche Kopfwäsche verpasst wird.