Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fussbal-Westfalenliga

Comeback im Tor von Jannik von der Heiden bei Erndtebrück II

11.11.2012 | 20:25 Uhr
Comeback im Tor von Jannik von der Heiden bei Erndtebrück II

Erndtebrück.   Am 7. September spielte er vor 5480 Zuschauern, gestern vor 100. Jannik von der Heiden, Torwart des TuS Erndtebrück, feierte am Pulverwald ein gelungenes Comeback in der Fußball-Westfalenliga. Beim 0:0 der TuS-Reserve gegen Spitzenklub ASC Dortmund stand von der Heiden 90 Minuten zwischen den Pfosten und hielt seine Farben vor allem in der Anfangsphase, als die Aplerbecker auf den Führungstreffer drängten, im Spiel.

Am 7. September spielte er vor 5480 Zuschauern, gestern vor 100. Jannik von der Heiden, Torwart des TuS Erndtebrück, feierte am Pulverwald ein gelungenes Comeback in der Fußball-Westfalenliga. Beim 0:0 der TuS-Reserve gegen Spitzenklub ASC Dortmund stand von der Heiden 90 Minuten zwischen den Pfosten und hielt seine Farben vor allem in der Anfangsphase, als die Aplerbecker auf den Führungstreffer drängten, im Spiel.

Von der Heiden hatte seinerseits im Siegener Leimbachstadion im Freundschaftsspiel (0:6) gegen Champions-League-Teilnehmer FC Schalke 04 zwischen den Pfosten gestanden. Nach 63 Minuten wurde er von Trainer Peter Cestonaro ausgewechselt, nachdem er den Schalker Star-Neuzugang Ibrahim Afellay rüde angegangen war. Daraufhin wurde er von über 5000 Zuschauern bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen. Cestonaro verbannte von der Heiden anschließend aus dem Kader der ersten Mannschaft.

Nach über zwei Monaten nun das Comeback - ausgerechnet gegen eine Dortmunder Mannschaft. Von der Heiden hatte sich nach dem Testspiel in Siegen ja bekanntlich als BVB-Fan geoutet. Erndtebrücks Spielertrainer Michael Müller: „Jannik hat einige gute Bälle gehalten. Unter dem Strich ist das Ergebnis gerecht. Wir hatten in der zweiten Halbzeit zwei gute Chancen durch Manuel Müther und Timo Dreisbach, doch ASC-Torwart Goly hielt gut. Es war ein hartes Stück Arbeit für uns in einem flotten Spiel. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung.“
Erndtebrück II - ASC Dortmund 0:0

Erndtebrück: von der Heiden; Faak, Oehm, Acker, Skoumal (90. Cebi), Schmidt, Wanke (73. Czornik), Markow, Müller, Dreisbach (83. Nikolov), Müther. - Schiedsrichter: Wenzel (Olpe). - Zuschauer: 100.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Michael Boris auf der Suche nach der „gesunden Mischung“
Sportfreunde Siegen
Wenn der letzte Vorhang fällt, verbeugen sich meistens die Zuschauer. Ob das am Samstagnachmittag im Siegener Leimbachstadion auch so ist, wenn die...
150 Jahre TuS Hilchenbach - Jubiläumsauftakt am Gründungstag
Einer der ältesten Verens
150 Jahre TuS Hilchenbach war der Anlass, sich - genau am „Geburtstag“, 21. Mai - zu treffen, um im Rathaus in einem stilvollen Rahmen den...
Erich Hofmann ist überallTurnfeste seit 1860 -Transportfrage heute
Landesturnfest
Inzwischen werden schon die Tage gezählt, bis dass es endlich los geht. Bis dass sich die Turnerinnen und Turner aus den beiden benachbarten...
Rennen um den Aufstieg spitzt sich zu
Kreisliga B
In der Fußball-Kreisliga B2 bahnt sich vier Spieltage vor Schluss ein echter Showdown um den Aufstieg in die A-Kreisliga an. Mit den Sportfreunden...
Weidenauer Damen gewinnen
Tennis auf Verbandsebene
In den Spielen auf Verbandsebene gelang den Damen des TuS AdH Weidenau beim 7:2 gegen den TV Rot-Weiß Bönen der erste Saisonsieg. Schon einen Schritt...
Fotos und Videos
Heimsiege für Ejot-Teams
Bildgalerie
Buschhütten-Triathlon
Die Sportfreunde leben noch
Bildgalerie
Fußball-Regionalliga
article
7282939
Comeback im Tor von Jannik von der Heiden bei Erndtebrück II
Comeback im Tor von Jannik von der Heiden bei Erndtebrück II
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/siegen-wittgenstein/comeback-von-torwart-jannik-von-der-heiden-id7282939.html
2012-11-11 20:25
Siegen-Wittgenstein