Birkelbach will auswärts punkten

Birkelbach..  Im ersten Durchgang der Bezirksliga-Partie der Sportfreunde Birkelbach gegen den TuS Allagen feuerten die Wittgensteiner ein fußballerisches Inferno ab. Trainer Björn Breuer schwärmte beim 6:1-Sieg von seiner Mannschaft und attestierte dem jungen Team die wohl beste Leistung der laufenden Saison. So könne es natürlich „gerne weiter gehen“, wie auch Breuer findet, doch dafür müsse man „die aktuelle Auswärtsschwäche ablegen“ – in der Fremde sind die Sportfreunde seit fünf Spielen ohne Sieg.

Am morgigen Sonntag reist der Tabellendritte zum TuS Langenholthausen und könnte einen „Big-Point“ im Rennen um den Relegationsplatz landen, denn der Zweite, der SV Brilon, trifft auf den Vierten, den FC Arpe/Wormbach.

Im Optimalfall ziehen die Birkelbacher am SV vorbei und hätten somit zwei Spieltage vor Schluss alle Trümpfe in der Hand. In der Relegation der Tabellenzweiten würden übrigens zwei Siege reichen. Der „Vize“ der Staffel 4 trifft im ersten Spiel auf den Zweiten der Staffel 3 (Ostwestfalen). Aktuelle wäre dies die SpVg Brakel.

„Das ist so weit weg, wir müssen unsere Hausaufgaben machen“, mahnt Breuer. Einfach wird es nicht: Mit Dennis Althaus (Zerrung), Carsten Afflerbach (Gelbsperre) und Marcel Bicher (Zerrung) fallen drei potenzielle Stammkräfte aus.