Ben Scherotzki vertritt TT-Kreis bei EndranglisteTT-Kreis in Endrangliste

Der Netphener Ben Scherotzki qualifizierte sich für die WTTV-Endrangliste.
Der Netphener Ben Scherotzki qualifizierte sich für die WTTV-Endrangliste.
Foto: Verein

Essen..  In Essen fand das Qualifikations-Turnier zur Westdeutschen Tischtennis-End­rangliste statt. Mit fünf Teilnehmern, die sich auf der Bezirksebene durchgesetzt hatten, war der Tischtennis-Kreis Siegen stark vertreten.

Acelya Salih (Schülerinnen B), Ben Krämer (Jungen) beide Eiserfelder TV und Ben Scherotzki (Schüler B) von der TTG Netphen zeigten starke Leistungen und starteten in der Gruppenphase allesamt mit vier Siegen und nur einer Niederlage ins Turnier. Damit qualifizierten sie sich klar für die Zwischenrunde.

Vier Niederlagen

Lena Bald (B-Schülerinnen) von der TG Friesen Klafeld Geisweid zeigte ebenfalls gute Leistungen und erreichte die Zwischenrunde hauchdünn mit 3:2 Spielen. Für Leontine Weber (Mädchen) von der TTG Netphen bedeuteten vier Niederlagen und ein Sieg in einer starken Gruppe allerdings schon nach der ersten Runde das Aus.

In der Zwischenrunde konnten Acelya Salih, Lena Bald und Ben Krämer eins von jeweils drei weiteren Spielen für sich entscheiden. Für sie reichte das nicht ganz zur Qualifikation für die WTTV-Endrangliste.

Gespielt wird im September

Nur Ben Scherotzki schaffte mit einem weiteren Sieg in der Zwischenrunde den Sprung auf die nächste Ebene. Er ist damit einziger Starter des Tischtennis-Kreises auf dieser höchsten nordrhein-westfälischen Ebene. Die Endrangliste wird voraussichtlich im September ausgespielt.