Basketball-Damen des TV Jahn verlieren mit dem letzten Wurf

Siegen..  Neues Jahr, neues Glück – so lautet das Motto der zweiten Basketball-Mannschaft des TV Jahn Siegen. Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge klappte es endlich wieder mit einem Sieg für die White-Mannschaft, die den Letzten TV Kierspe mit 79:41 in die Schranken wies.

White ordnete von Beginn an eine Ganzfeld-Mann-gegen-Mann-Verteidigung an, die den Gegner zu vielen Ballverlusten zwang. Somit war die Partie bereits zur Halbzeit für Siegen II entschieden. In der zweiten Hälfte stellten die Jahner auf eine Zonenverteidigung um, ohne den wichtigen Erfolg zu gefährden.

Es punkteten: Peter (21), Akrimi (18), Bruch (10), Bläser (7), Dushi (4), Bautista (4), Moskvitine (4), Dag (4), Hoferichter (3), Juffa (2), Trick (2).

Die Damen-Mannschaft des TV Jahn Siegen lieferte sich in der Bezirksliga mit der BG Harkortsee ein spannendes Spiel. Die Spielgemeinschaft aus Wetter und Hagen-Vorhalle eröffnete die Partie mit einem Drei-Punkte-Wurf ihrer stärksten Spielerin, die auch im weiteren Spielverlauf gut punktete. Den Jahnerinnen fehlte meist der erfolgreiche Abschluss, und viele Rebounds landeten beim Gegner. Mit 7:6 (!) ging das erste Viertel an die Gäste.

Der Korb blieb für die Siegerinnen auch in den Folgeminuten wie vernagelt, weil viele Freiwürfe nicht den Weg in die Reuse fanden. Immerhin lief es in der Defense besser, und so blieb es bis zum Schluss eine ausgeglichene Begegnung. Mit der Unterstützung der Zuschauer hatten die Jahn-Damen sogar den Sieg vor Augen, doch landete in den Schlusssekunden ein Drei-Punkte-Wurf des Gegners im Korb. Siegen hatte die Partie damit 46:47 verloren.

Es spielten: Kreidt, Seidelmann, Rohden (9), Suhm (7), Altenbeck (9), Kämpf, Heinz (6), Gieger, Schwarzkopf (7), Wagner (2), Bux (5), Ohrndorf (1).

Die Herren I gewannen kampflos, da Meinerzhagen abgesagt hatte.