B-Jugend-Meisterteam zerfällt

Die B-Jugend der Sportfreunde Siegen wurde nach dem 2:1-Sieg gegen Ahlen für ihren Aufstieg in die Bundesliga vom Vorstand des Vereins geehrt
Die B-Jugend der Sportfreunde Siegen wurde nach dem 2:1-Sieg gegen Ahlen für ihren Aufstieg in die Bundesliga vom Vorstand des Vereins geehrt
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die B-Jugend der Sportfreunde Siegen ist in der Saison 2014/2015 das Aushängeschild des Vereins. Die Mannschaft stieg als Dritter der Westfalenliga in die Bundesliga auf. Allerdings: Vom Meisterkader bleiben ganze zwei Spieler übrig, ist ein kompletter Neuaufbau notwendig.

Siegen..  Positive Schlagzeilen von den Sportfreunden Siegen? Die waren in den vergangenen Wochen, ja Monaten höchst rar. Erste und zweite Mannschaft sind abgestiegen, die Sportfreunde-Frauen erreichten auch nicht unbedingt ihr Saisonziel, und bei der A-Jugend hing der Klassenerhalt in der Landesliga am seidenen Faden.

Gut, dass es die B-Jugend gab. Die hielt die rot-weiße Fahne aufrecht und qualifizierte sich als Dritter der Westfalenliga hinter den U16-Reserveteams von Borussia Dortmund und des FC Schalke 04 für die nächste B-Jugend-Bundesligasaison. Mit dem 1:0-Sieg bei der SG Wattenscheid 09 machte die Mannschaft von Peter Neumann diesen nicht unbedingt erwarteten Triumph bereits vor zwei Wochen perfekt, legte am finalen Spieltag noch ein 2:1 gegen Rot-Weiß Ahlen und rundete die Saison grandios ab. Dieser 2:1-Sieg war mehr oder weniger ein Spiegelbild der gesamten Saison. In den Schlussminuten wurde der 0:1-Rückstand noch mit großer Moral und Stehvermögen gedreht.

Ausgeglichenheit als größte Stärke

„Diese Saison hat mich sehr, sehr viele Nerven gekostet, aber ich bin total stolz auf die Jungs“, blickt Neumann auf eine turbulente Spielzeit zurück, in der seine Mannschaft viele Höhen hatte, aber auch einige Täler durchschreiten musste. Problematisch war die Abstellung mehrerer Spieler an die A-Jugend, um ihr im Abstiegskampf zu helfen. Letztlich war die Ausgeglichenheit des 19-Mann-Kaders das größte Faustpfand des Sportfreunde-Nachwuchses, der sich am Sonntagmittag nach den lobenden Worten des neuen Vereinsvorsitzenden Roland Schöler („Wir sind stolz auf euch!“) am vom Verein spendierten Büfett im „Anpfiff“ laben durfte.

Die obligatorische Saison-Abschlussfahrt entfällt ausgerechnet in diesem Jahr, doch dies bietet Neumann die Gelegenheit, sich noch intensiver um die Zusammenstellung des Kaders für die Bundesliga-Saison zu kümmern, wenn die Gegner in der Staffel West Schalke 04, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach oder 1. FC Köln heißen. Kaum zu glauben: Neumann behält ganze zwei Spieler, nämlich Defensivmann Dimitrios Giapavlos und Offensivakteur Idon Berisha. Der Rest geht aus Altersgründen entweder in die Siegener A-Jugend oder schließt sich anderen Vereinen an. „Ich muss eine komplett neue B-Jugend aufbauen“, sieht sich der 47-jährige Trainer einer Herkulesaufgabe gegenüber, will aber das Grundgerüst bereits in dieser Woche nach diversen Sichtungstrainings stehen haben. Bereits klar sind drei Neuzugänge von der SG Betzdorf. Dazu kommt ein C-Jugendspieler aus den eigenen Reihen.

Thorsten Seibert stößt hinzu

Hilfestellung auf dem Weg, eine fast gänzlich neue Mannschaft aufzubauen, bekommt Neumann in Thorsten Seibert, der gemeinsam mit ihm das neue Trainer-Tandem der Sportfreunde-B-Jugend bilden wird. Seibert war bis jetzt Co-Trainer der Siegener Herren. Er kann die A-Lizenz nachweisen, die in der B-Jugend-Bundesliga notwendig ist. Neumann verfügt „nur“ über die B-Lizenz.