Aufstiegs-Chancen für TTG-Teams

Siegerland..  Ein weiterer Blick in die Statistik der Tischtennis-Hinrunde.

Landesliga

Die zweite Mannschaft der TTG Netphen rangiert mit 20:2 Punkten und 97:35 auf dem 2. Tabellenplatz, einem direkten Aufstiegsplatz zur Verbandsliga. Die Akteure der Reserve erreichten durch Markus Schipplock 19:2, Maximilian Jud 10:6, Matthias Stötzel 13:3, Özgür Özütürk 11:4, Bastian Boersma 6:1 und Rene Theillout 8:5 Einzelpunkte. Die vielen Doppelbesetzungen wirkten mit 23:12 ebenfalls positiv. Auf Tabellenführer TTC Lantenbach ist der Punktabstand mit einem Zähler gering. In der Rückrunde wird für den „abgewanderten“ Bastian Boersma (zum TV Neunkirchen) der Nachwuchsspieler Moritz Thomas auf Brett 6 ins Team rücken.

Mit 9:13 Punkten und 69:82 Spielen belegt die DJK TuS 02 Siegen den 6. Tabellenplatz. Hier zeigten Mohamed Diraoui 13:8, Dieter Weitz 5:12, Christoph Stahl 10:10, Mathias Wallmen 7:11, Henning Braun 10:8 und Georg Stein 10:8 im Einzel gutes Spielpotenzial. In den Doppeln blieben bis auf Mathias Wallmen/Henning Stahl 7:2 die übrigen Besetzungen mit 6:21 hinter den Erwartungen. Für die Rückrunde meldet Siegen die gleiche Aufstellung wie in der Hinserie.

Bezirksliga

In aussichtsreicher Aufstiegsposition steht die dritte Mannschaft der TTG Netphen auf dem 1. Platz der Tabelle mit 20:2 Punkten und 97:60 Spielen. In den Einzeln spielten Christian Schipplock 8:8, Markus Prinz 5:13, Paul Vohs 9:5, Karl Hermann Weiß 7:3, Ralf-Martin Rautmann 2:2, Stephan Eggers 5:4, Volker Bechtel 11:6, Marco Schröder 4:0 und Peter Lattek 11:3. Durchweg kampfstark waren auch die Doppelbesetzungen mit Volker Bechtel/Peter Lattek 6:2, Markus Prinz/Christian Schipplock 6:3 und die übrigen mit 9:10. Für die Rückserie wollen die Siegener den Aufstiegsplatz zur Landesliga halten.

Mit 19:3 Punkten belegt der TuS Ferndorf den dritten Tabellenplatz. Beteiligt waren Thorsten Hähn 15:7, Matthias Meister 11:9, Jens Müermann 3:3, Patrick Flender 11:10, Rüdiger Treude 8:8, Michael Kröl 11:7 und Jan Schreiber 13:2.