„Altmeister“ Thorsten Born Vizemeister

Leverkusen..  Einen Tag nach den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Dortmund starteten einige Athleten der LG Kindelsberg Kreuztal bei den NRW-Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen - auch dort waren sie erfolgreich, auch wenn es nicht zu einem Titel reichte.

Jeweils Vizemeister wurden bei den Männern der 39-jährige Littfelder „Altmeister“ Thorsten Born mit starken 44,14 m im Diskusring und der Kredenbacher Zehnkämpfer Sascha Menn (19) mit 55,16 m im Speerwurf. Auf Rang sechs kam Pascal Berg (24) mit 46,32 m.

Bei der männlichen Jugend U20 startete der (noch) 17-jährige Müsener Mehrkämpfer Jannik Otto, ebenfalls im Speerwurf, und platzierte sich in seinem ersten Wettkampf mit dem neuen, 800 Gramm schweren Wurfgerät mit durchaus guten 54,74 m als Dritter.

Die 15-jährige Attendornerin Anna Kosina stellte sich auf dem Freiluft-Gelände der Manfort-Leverkusener Sportanlage bei der weiblichen Jugend U18 gleich zwei Disziplinen, dem Speerwurf und Diskus. Im Speerwurf (500 Gramm) wurde sie mit 26,03 m 17., und im Diskusring wurde sie mit der 1000-GrammScheibe mit 25,71 m Zehnte. Ohne gültigen Versuch blieb im Speerwurf Rebekka Müller (U18).