Absage in Hamm wieder hinfällig

Gab es in Sachen des Regionalliga-Spiels der Sportfreunde nach der Sperrung der Mondpalast-Arena von Wanne-Eickel eine schnelle - und sicher gern gesehene - Einigung (siehe Beitrag über die Verlegung in die Schalke-Arena), so mutete die zunächst publik gemachte Ausfallmeldung der Oberliga-Partie zwischen Hamm und Lippstadt doch etwas eigentümlich an.

Aus „Sicherheitsgründen“, so hieß es, habe die Polizei die Austragung dieser Partie zum Auftakt der Rückrunde in der fünften Liga untersagt.

Da dürfte es im Spitzenspiel dieser Klasse zwischen Ahlen und Erkenschwick vergleichsweise turbulenter zugehen. Die Bedingungen im Ahlener Wersestadion dürften indes weitaus weniger anfällig für Fan-Randale sein. Immerhin wurde dort mal Zweitliga-Fußball gespielt.

An größere Fan-Bewegungen aus Lippstadt ist indes kaum jemand gewöhnt - und in Hamm ist so viel nun auch nicht los. Das hat man wohl eingesehen und die Partie doch wieder ins Programm genommen.