Abgestiegen – oder doch nicht?

Eichen..  Freud und Leid können besonders im Sport so nahe beieinander liegen. Während die Sportfreunde Eichen/Krombach mit dem verdienten 4:2-Sieg den Aufstieg in die A-Kreisliga feierten, herrschte bei den Sportfreunden Birkelbach II blanke Fassungslosigkeit. „Wir haben heute einen guten Auftritt hingelegt, aber Eichen/Krombach hat verdient gewonnen. Es ist aber ziemlich bitter, dass wir mit so einer Leistung absteigen“, erklärte Birkelbachs Interimstrainer Kevin Knebel resigniert. Da wusste im Lager der Sportfreunde noch niemand, dass der FV Niederlaasphe seine Mannschaft aus der B-Kreisliga zurückgezogen hatte und somit neben Kredenbach/Müsen als zweiter Absteiger feststeht. Dies teilte der Kreisvorsitzende Marco Michel gestern Abend mit. Da der FC Laasphe und der FV Niederlaasphe in der kommenden Saison als Spielgemeinschaft nur ein Team in der B-Kreisliga melden können, erhält die Birkelbacher Reserve eine weitere Chance. Am kommenden Donnerstag um 19 Uhr ein Relegationsspiel gegen den 15ten der Kreisliga B1, den FC GW Siegen II, statt. Der Verlierer steigt ab – aber nur dann, wenn der TSV Weißtal im Aufstiegsspiel zur Bezirksliga gegen Grünenbaum verliert. Gewinnt Weißtal, bleiben die Sportfreunde ohne „Nachsitzen“ für ein weiteres Jahr in der B-Kreisliga.

Die Tore für Eichen/Krombach besorgten Daniel Argandona per Strafstoß (7.), Kevin Lee Wurmbach (11.), Chris Ziemann (42.) und Juan Manuel Tizon (90.). Bei den Sportfreunden glichen zwischenzeitlich Jonah Stremmel per Elfmeter (14.) und Dennis Autschbach mit einem Sonntagsschuss (21.)aus.

Auch Schameder hält die Klasse

Auch der SV Schameder bleibt nach einem 3:0 gegen die SpVg Anzhausen/Flammersbach in der B-Kreisliga. Spielertrainer Steven Lichy besorgte per Hattrick (14./36./37.) den Sieg. „Wir haben in der Rückrunde 23 Punkte geholt, insofern hat sich die Mannschaft und der gesamte Verein diesen Erfolg verdient“, erklärte der stolze Spielertrainer.