50 Hobbyteams freuen sich auf 26. Freizeit-Cup

Kombych..  Der Krombacher Freitzeit-Cup geht unter der Schirmherrschaft von Siegens Bürgermeister Steffen Mues in die 26. Runde. Am 31. Januar und 1. Februar rollt beim Hallenturnier wieder der Ball für den guten Zweck. 50 Hobby-Mannschaften werden am Siegener Giersberg um den Titel kicken. Veranstalter, die TM Fußballfreunde Weidenau, wollen die 100 000 Euro Spenden-Marke knacken.

Die von der Krombacher Brauerei unterstützte Veranstaltung sprengt regionale Grenzen, denn fast die Hälfte der Teams, die an den Start gehen, haben eine weite Anreise und kommen aus Würzburg, Kassel, Herne oder Düsseldorf.

Das Turnier beginnt am Samstag, 31. Januar, um 9 Uhr. In beiden Sporthallen am Giersberg treten jeweils 25 Teams an. Sie messen sich in zehn Gruppen zu jeweils fünf Mannschaften über eine Spielzeit von 12 Minuten. Die 20 Besten qualifizieren sich für die Zwischen- und Endrunde, die am Sonntag, 1. Februar, ab 9 Uhr in der neuen Giersberghalle ausgetragen wird. Im vergangenen Jahr gewann das Siegener Team „Oceans 8“, das den Wanderpokal gern verteidigen will.

Die vier Erstplatzierten und das Helferteam werden zur Siegerfeier am 27. Februar in die Krombacher Braustube eingeladen.

Kapazitäts-Grenzen

„Wir haben lange überlegt, ob wir den Freizeit-Cup fortsetzen wollen, da wir an unsere Kapazitätsgrenzen gestoßen sind. Doch im Hinblick auf die gute Sache haben wir uns entschieden, weiter zu machen“, erklärte Organisations-Chef Rolf Kocher. „Das Turnier erfeut sich immer größerer Beliebtheit. Diesen Erfolg hätten wir uns vor 26 Jahren niemals erträumen lassen“, so Kocher weiter.

Die Spende aus dem Turniererlös, aus Getränke- und Essensverkauf sowie einer großen Tombola geht in diesem Jahr an die Stiftung Diakonie Buschhütten, die in ihrem Pflegehaus Demenzkranke betreut.