3:5-Niederlage der Faustballer

Dahlbruch..  Zwölfte Niederlage im zwölften Spiel für die Bundesliga-Faustballer des TuS Dahlbruch! Auch das Heimspiel gegen den SV Moslesfehn wurde am Sonntagmittag auf dem Otto-Braun-Platz verloren, wenn gleich die Niederlage mit 3:5 knapp ausfiel.

Die Gastgeber hatten den ersten Satz sogar mit 15:14 denkbar knapp für sich entschieden und schienen auf einem guten Weg zu sein. Der zweite Durchgang wurde dann jedoch unglücklich mit 11:13 verloren, und auch Satz Nummer drei ging mit 11:9 knapp an den Aufsteiger aus Niedersachsen. Es blieb eine Partie auf Augenhöhe mit vielen spannenden Momenten. Dahlbruch gelang mit dem 12:10 im vierten Satz der Gleichstand zum 2:2, doch dieses Niveau konnte die Mannschaft zunächst nicht halten. Die ebenfalls vom Abstieg bedrohten Gäste schafften das 11:7 und legten mit dem 11:9 sogar eine 4:2-Führung vor.

Geschlagen gaben sich die Dahlbrucher aber noch nicht, verkürzten mit einem 11:8-Gewinn des siebten Satzes auf 3:4, doch den längeren Atem hatte der SV Moslesfehn, der mit 11:8 den achten Satz holte und damit die gesamte Partie mit 5:3 gewann. Es bleibt dabei: Der TuS Dahlbruch ist in dieser Saison vom Pech verfolgt und steigt auch deshalb in die 2. Bundesliga ab.

Am 5. Juli steht das nächste Heimspiel gegen den Ahlhorner SV auf dem Programm, ehe die Saison am 19. Juli mit dem Spiel gegen den TSV Hagen 1860 beendet wird.