Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fussball-Oberliga

0:0 zum Erndtebrücker Saisonstart bei Neuling Gievenbeck

19.08.2012 | 22:14 Uhr
0:0 zum Erndtebrücker Saisonstart bei Neuling Gievenbeck
Erndtebrücks Tim Acker (rechts) in Gievenbeck.Foto: Peter Leßmann

Gievenbeck.   Mit einem torlosen Remis beendete der TuS Erndtebrück seine Reise ins Münsterland zum 1. FC Gievenbeck. Der Wittgensteiner Fußball-Oberligist fand über weite Strecken kein wirkungsvolles Mittel gegen sehr defensiv eingestellte Gastgeber.

Vermisst wurden schnelle Ballstafetten und das Spiel über die Flügel, die das Gievenbecker Bollwerk, das größtenteils aus zehn massiert stehenden Akteuren bestand - lediglich Angriffsspitze Nicolas Kriwet war meist einsam auf weitere Flur in Höhe der Mittellinie anzutreffen.

Bei den hohen Temperaturen des Samstag-Nachmittags betrieb der TuS durch seine ständigen Offensiv-Bemühungen zwar den größeren Aufwand, unter dem Strich kam jedoch nichts Zählbares heraus.

„Am Ende konnten wir froh sein, dass wir uns nicht einen Treffer fangen, sonst fahren wir sogar mit gänzlich leeren Händen nach Hause.“, bilanzierte Erndtebrücks Co-Trainer Florian Schnorrenberg nach den 90 Gievenbecker Minuten.

Denn in der Schlussphase der Partie besaßen die Gastgeber zwei gute Möglichkeiten, als zunächst Michael Froome mit einem 18-Meter-Freistoß und kurz darauf Clemens Donner scheiterten. Letzterer visierte den Pfosten des TuS-Tores an, nachdem er Keeper Timo Bäcker bereits ausgespielt hatte.

Erndtebrück nicht klug genug

Sogar etwas Glück also für die Erndtebrücker, die letztlich mit dem Punkt zum Auftakt leben können. Denn zufrieden mit der Leistung konnte Trainer Peter Cestonaro letztlich nicht sein.

„Klar, dass wir gerne drei Punkte mitgenommen hätten“, so der Coach. „Wir haben aber nicht klug genug gespielt, es zu häufig mit langen Bällen versucht. Fehler, die wir abstellen und nächste Woche vermeiden werden.“

So waren die Chancen der Wittgensteiner trotz des optischen Übergewichts rar gesät. Nach 38 Minuten versuchte es Johannes Burk mit einem Schlenzer aus 17 Metern Torentfernung, bei dem er jedoch in FC-Keeper Nico Eschhaus seinen Meister fand.

In der 66. Minute kam Sascha Leicher nach einem Freistoß frei zum Schuss, aber erneut war Eschhaus die präsente Gievenbecker Haltestelle#

Statistik: Gievenbeck - Erndtebrück 0:0

Erndtebrück: Bäcker, Acker, Gelber, Wahl (63. Leicher), Matuwila, Ziegler, Maser (80. Kapitza), Hinkel, Burk, Schneider (73. Czornik), Waldrich. - Schiedsrichter: Florian Visse. - Zuschauer: 250.

Marc Thomas



Kommentare
Aus dem Ressort
Mageres Pünktchen gegen FC Kray kann nicht das Ende der Krise sein
Sportfreunde Siegen
Dass für die Siegener Sportfreunde ein Traum in Erfüllung gegangen ist, wäre nach einem mageren 0:0 gegen den Aufsteiger FC Kray zu viel an Überschwang. Es ist der erste Punkt geworden - mehr nicht. „Aber wir haben zu null gespielt - und das war wichtig“, beurteilt Verteidiger Phlipp Frisch das...
Patrick Waginzik sorgt für Käner Jubel: Erndtebrück fliegt aus Pokal
Fußball
„Das freut mich für den Patti“, so Kaans Trainer Thorsten Nehrbauer im Pressegespräch. Er konnte letztlich auch stolz auf seine Mannschaft sein, die das Ding in der Schlussphase noch gerichtet hat. 2:1 (1:1) besiegte der klassenniedrigere Westfalenligist in der 2. Runde des Westfalenpokals den...
Gegen Gummersbach-Youngster das Punktekonto am Freitag ausgleichen
TuS Ferndorf
Sorgen um einige Akteure bereiteten den Handballern des TuS Ferndorf in dieser Trainingswoche Probleme, mehr aber noch das Fehlen des Chefs. Coach Erik Wudtke liegt seit Montag „flach“ - die Grippe hat den Kölner erwischt. Gut, dass mit Alexander Koke, dem Routinier im Team, ein „Ersatzmann“ bereit...
Brockmann Schnellster am Berg
Rad-Zeitfahren
Jens-Christian Brockmann ließ die Radsportler des TV Jahn Siegen an der Siegquelle jubeln: Mit einer starken Zeit von 13:28 Minuten feierte der Jahner einen Heimsieg beim Bergzeitfahren zur Siegquelle.
Stelldichein der besten Sportkletterer
Rheinland-Pfalz-Titel
Klettern findet im Sommer vorwiegend „in freier Wildbahn“ an natürlichen Felsen statt. Anfang September begann die Hallensaison. Viele Sportkletterer benutzen dann die ersten Wettkämpfe für eine persönliche Standortbestimmung. Das gilt besonders für die Offenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, die...
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Wer so viele Stammspieler ersetzen muss, kann in der Bundesliga nicht bestehen.
19%
Ja und nein! Es fehlen viele wichtige Spieler - und das ist schlecht. Trotzdem hat Schalke noch genug Qualität im Kader.
35%
Zu viele Verletzte? Ich kann diese billige Ausrede nicht mehr hören!
46%
2820 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SC Neheim - Siegen II 6:0
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Langscheid/E. - Kaan-Marienborn 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga 2
Unglückliches Aus nach Elfmeter
Bildgalerie
DFB-Pokal
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon