Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball-Kreisliga A

Sieben Minuten fehlen VfL-Reserve zum Sieg

08.04.2010 | 23:06 Uhr

Sölde/Schwerte. Die Reserve des VfL Schwerte erkämpfte sich am Donnerstagabend im Nachholspiel beim Tabellenfünften VfR Sölde ein verdientes 2:2 (0:1)-Remis, bleibt aber weiter Schlusslicht in der Dortmunder Kreisliga A2.

VfL-Spielertrainer Jörg Pozorski sah die Rote Karte.

Fast hätte es sogar zu einem Dreier für die Gäste aus der Ruhrstadt gereicht, denn bis sieben Minuten vor Schluss führten sie in einer hektischen Partie mit 2:1. Doch in dieser besagten 83. Minute unterlief VfL-Keeper Karsten Kurrat ein folgenschwerer Fehler. Einen schon sicher gehaltenen Ball ließ er wieder aus seinen Händen gleiten. Söldes Ötzkan Taslak war zur Stelle und staubte zum Ausgleich für die Hausherren ab.

Von der ersten Minute war im Sölder Rosengarten zu erkennen, dass es die Zweitvertretung der Blau-Weißen nach ihrem desaströsen Auftritt im Kellerduell gegen Eichlinghofen am Ostermontag diesmal wissen wollte. Es wurde sich gegenseitig angefeuert und unterstützt, die kämpferische Einstellung stimmte ebenfalls.

Trainer Jörg Pozorski sieht Rote Karte

Auch nach dem Sölder Führungstreffer durch Marcel Kunze in der 20. Minute gab das Team vom Schützenhof nicht auf, sondern erarbeitete sich eine Reihe von Torgelegenheiten. Im ersten Abschnitt wollten jedoch noch keine Treffer für den VfL fallen.

Das änderte sich aber in den zweiten 45 Minuten. In der 51. Minuten flankte der starke Haluk Cekirdek auf den Kopf von Spielertrainer Jörg Pozorski. Dessen präzise Verlängerung nickte Andre´ Stricker zur Schwerter Führung ein. Und nur zwölf Minuten später lief der aus der ersten Mannschaft ausgeliehene Cekirdek nach einem Sölder Abwehrfehler allein auf VfR-Keeper Daniel Lichtenberg zu und ließ diesem mit einen platzierten Schlenzer keine Abwehrchance.

Turbulent wurde es dann in der 76. Minute. Ausgerechnet Spielertrainer Pozorski bekam von Schiedsrichter Lukas Morawiec wegen angeblichen Spuckens die Rote Karte unter die Nase gehalten. In Unterzahl wurden die Schwerter nun in die Defensive gedrückt, kassierten aber nur noch das schon erwähnte unglückliche Ausgleichstor, das ihnen zwei wertvolle Zähler im Kampf gegen den Abstieg kostete.

VfL: Kurrat, Rügge (86. Schäfer), Knufmann, Schrage, Stricker, Murawski, Pozorski, Fabiao, Götze, Rosengarth,Cekirdek Tore: 1:0 (20.), 1:1 (51.) Stricker, 1:2 Cekirdek (63.), 2:2 (83.). Bes. Vork.: Rote Karte gegen Pozorski (76., Unsportlichkeit). Das nächste Spiel: ÖSG Viktoria - VfL II (11. April, 15 Uhr).

Daniel Masannek



Kommentare
Aus dem Ressort
Partie mit Endspielcharakter für Schwerter TS
Basketball: Landesliga
Auch wenn es erst das siebte von 22 Saisonspielen ist: Die Partie der Basketball-Landesliga 5 zwischen der Schwerter Turnerschaft und der BG Lünen hat aus Schwerter Sicht fast schon Endspielcharakter. Warum das so ist, beantworten wir mit ein paar klassischen Fragen - und Antworten.
Pfosten-Keeper Otto wackelt zum Rückrundenstart
Futsal: Regionalliga
Der Teamchef ist krank. Und weil Daniel Otto zugleich auch der Torwart des Futsalteams der Holzpfosten Schwerte ist, konnte er am Donnerstagmittag noch nicht die Frage beantworten, wer zum Rückrundenauftakt der Futsal-Regionalliga am Samstagabend für die Holzpfosten Schwerte im Tor stehen wird.
Geisecker SV mit Lust und breitem Kader zum Erfolg
Fußball: Testspiel
In einem Freundschaftsspiel zweier Bezirksligisten kam der Geisecker SV am Dienstagabend auf der KS-Logistic Sportanlage am Buschkampweg zu einem klaren Erfolg gegen den TSC Eintracht Dortmund - zumindest, was das Ergebnis betrifft. Das Spiel selbst war dann doch relativ ausgeglichen.
Hella Kasper feiert ihren erfolgreichsten Wettbewerb
Billard: Deutsche...
Die Deutschen Meisterschaften im Poolbillard, die am Sonntag in der nordhessischen Kurstadt Bad Wildungen, zu Ende gingen, waren für den PBC Schwerte ein voller Erfolg. Hella Kasper holte zwei Medaillen und die B-Jugendliche Jana Peters konnte sich bei den "Großen" etablieren.
Zehn Thesen für Bob-Anschieberin Erline Nolte
Vor dem ersten...
Die Berge der Adirondack Mountains werden weiß sein, wenn Bob-Anschieberin Erline Nolte in gut einer Woche dorthin aufbricht. In Lake Placid ist Schnee garantiert. Vor ihrem Abflug zum ersten Weltcuprennen der Saison, haben wir die Schwerterin mit zehn Thesen zu ihrem Sport konfrontiert.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
17.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
10.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
27.10.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
Wie der Kunstrasen in Holzen entsteht
Bildgalerie
Fotostrecke