Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

SG Eintracht Ergste will unter die ersten Drei

22.07.2012 | 19:14 Uhr
SG Eintracht Ergste will unter die ersten Drei
Neue und alte Gesichter im Waldstadion: Jonas Lenz, David Faltin), Philipp Überacker , Sebastian Stritz (Co-Trainer), Yannik Actun und SGE-Trainer Detlev Brockhaus.

Ergste.   Als Detlev Brockhaus sein erstes Freundschaftsspiel als Trainer der Eintracht aus Ergste bestritt, standen ihm nur dreizehn Spieler zur Verfügung. Zur neuen Spielzeit sind es genau doppelt so viele. Aber das ist nicht die einzige Veränderung im Waldstadion.

Nach einem sechsten Platz in der letzten Saison möchte Detlev Brockhaus zwar nicht den Aufstieg als Ziel herausgeben, aber unter den ersten Drei will er seine Mannschaft am Saisonende schon sehen.

Bevor es für die Ergster auf den Platz ging, leitete ihr Trainer die neue Saison mit einer einstündigen Ansprache ein. Mit einer Viererkette möchte er in Zukunft vor allem die Spieleröffnung weiter verbessern. Den Grundstein dafür legte die SGE schon in der Rückrunde. Dass die Viererkette auch in der Kreisliga B ein gutes Mittel ist, hat Hennen II mit seinem Aufstieg jüngst bewiesen. Außerdem will die SGE sich in Zukunft nicht mehr so viel auf den Gegner einstellen, sondern ihm das eigene Spiel aufzwingen.

Dafür bekommt sie vor allem Zuwachs aus Holzen. Philipp Überacker (HoSo II), Yannik Actun und Robert Wälter (beide TuS-A-Jugend) kommen vom Eintrachtstadion. Jonas Lenz und David Faltin müssen nach ihren Pausen langsam an die Mannschaft herangeführt werden und aus der eigenen A-Jugend werden Dennis Huck und Eric Seyfarth hochgezogen. Allerdings fallen mit Daniel Pfennig und Christian Kay auch zwei wichtige Stützen der Mannschaft weg.

Dadurch wird sich Ergste nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine neu finden müssen.Zum Trainingsauftakt ging es für die Eintracht am Sonntag direkt mit einem Freundschaftsspiel gegen die Holzpfosten los.Wer als Zuschauer erst 20 Minuten nach dem Anpfiff das Waldstadion erreichte, hatte nicht viel verpasst, denn beide Mannschaften versuchten, den Gegner früh zu stören. So blieben Torchancen zunächst aus.

Danach boten sich für die Gäste aber immer wieder Räume. Erst scheiterte Kunsmann nach einem Vetten-Pass an Johannes Wild (22.), dann wurde Jan Görtler noch im letzten Moment von Kai Kämpfe gestoppt (24.). Die Holzpfosten machten weiter Druck und gingen durch einen Heber von Tobias Vetten verdient in Führung (35.). Ergste zeigte kaum Offensivbemühungen, aber nach einer Schwarte-Hereingabe wäre Tim Baltzer trotzdem fast der Ausgleich gelungen. Dominik Pütz setzte mit seinem 2:0 (86.) den Schlusspunkt in dieser Partie.

Jascha Mehler



Kommentare
Aus dem Ressort
Kräfteverhältnisse haben sich verschoben
Tischtennis
Am Wochenende starten die Mannschaften des TuS Holzen-Sommerberg in die neue Tischtennis-Saison. Da sich die Landesliga-Mannschaft aufgelöst hat, stellen nun die Damen das klassenhöchste Team. Die TTVg Schwerte bestreitet am Wochenende gleich zwei Spiele.
HVE-Frauen stehen souverän in Runde zwei
Handball-Kreispokal
Mit einem ungefährdeten Erfolg bei einem klassengleichen Gegner starteten die Bezirksliga-Handballerinnen der HVE Villigst-Ergste in die neue Saison. Die Schützlinge der neuen Trainerin Anja Brinkmann gewannen ihr vorgezogenes Erstrundenspiel des Kreispokalwettbewerbs.
Ina Wilde ist die beste Trial-Fahrerin Europas
Motorrad-Trial
Ina Wilde vom MSC Werl freut sich über die Krönung ihrer bisherigen Karriere: Im belgischen Bilstain holte sie nach vier Läufen in einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen den Europameistertitel. Als nächstes fährt sie zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften - als Trainerin.
VfB Westhofen zieht ins Halbfinale ein
Fußball-Kreispokal
Der VfB Westhofen steht im Halbfinale des Dortmunder Kreispokals. Die Elf von Trainer Michael Kalwa setzte sich beim klassengleichen TuS Eichlinghofen mit 2:0 durch. In der Runde der letzten Vier wartet nun ein Westfalenligist auf die Westhofener.
Zwei Schwerterinnen stehen im Landeskader
Volleyball
Nach einem langen Auswahlverfahren über die Kreis- und Regionalauswahl haben es die beiden jungen Talente Svenja Müller und Marlene Lösing vom VV Schwerte geschafft: Sie sind vom Landestrainer Peter Pourie in den zwölfköpfigen Landeskader NRW für die Jahrgänge 2000/01 berufen worden.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
9. Golf-Stadtmeisterschaften
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft 2014
Bildgalerie
Fotostrecke