Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Hansens Halbzeit

Hut ab vor „Fluppe“ Frohn

12.06.2012 | 16:06 Uhr
Hut ab vor „Fluppe“ Frohn
Hanno Leuer

Grüßt’ euch erstmal! Da habe ich mir doch am Dienstagmorgen direkt nach dem aufstehen mal etwas vorgenommen. Heute fährst du ganz früh in die Redaktion. Aufgrund der Europameisterschaft habe ich nämlich so viel zu schreiben. „Hansen, auf geht es, der frühe Vogel fängt den Wurm!“

Ich also schön mit dem Auswärtsspielauto los. Natürlich habe ich sofort einen Parkplatz gefunden. Und zack, war der frühe Vogel schon vor Ort. Aber das war leider nicht ich, sondern eine Taube auf dem Ast über dem Auto. Und „platsch“ setzte sie einen richtig schönen Haufen direkt auf die Windschutzscheibe. Leider hatte ich nicht meine „Plempe“ mit, sonst hätte ich das Vieh natürlich sofort „abgeschossen“, so sauer war ich! So habe ich dann irgendwas in meinen Dreitagebart gemurmelt und bin die Stufen in die Redaktion hochgestampft. Ein schöner Morgen! Verstehse!?

Jetzt aber zum Fußball – und da weiß ich, wie so oft nicht, wo ich anfangen soll. Viel interessanter als die Spiele der Europameisterschaft war am vergangenen Sonntag die Partie des ETuS/DJK Schwerte. 16 Tore in einem Bezirksligaspiel sieht man bestimmt nicht alle Tage. Und von den elf ETuS-Toren schoss Schwertes Bomber „Fluppe“ Frohn sieben Tore! Da sag’ ich nur Hut ab. Da war sein Mitbewohner „Schrödi“ bestimmt etwas neidisch, da er nur einmal traf und mit dem Geisecker SV in Westhofen eine schöne Reise bekam. Jetzt kann der ETuS/DJK am letzten Spieltag am kommenden Sonntag noch an die spielfreien Kleeblätter vorbeiziehen.

Jetzt zur EM. So richtig überzeugend trat in den bisherigen Spielen noch keine Mannschaft auf. Deutschland spielte nicht sehr gut, gewann aber trotzdem gegen Portugal. Jetzt geht es gegen die Holländer. Doch irgendwie geht es seit Beginn des Turniers nur um zwei Spieler: Gomez und Klose. Wer läuft von Beginn an auf und wer ist der bessere Spieler im Zentrum und wer arbeitet mehr nach hinten? Mensch, ist doch egal, wer gegen die Niederlande spielt. Wichtig ist nur, dass wir sie aus dem Turnier schießen. Denn Orange trägt bekannterweise nur die Müllabfuhr! Verstehse!?

Einige Kommentatoren, die uns die Spiele live ins heimische Wohnzimmer übertragen, lassen auch zu wünschen übrig. So betonte Leichtathletik-Kommentator Wolf-Dieter Poschmann, dass die Ukraine jetzt das Remis über die Zeit retten möchte. Dabei führten sie mit 2:1! Der „Poschi“ sollte sich mal lieber auf Olympia in London konzentrieren. Dann kann er wieder über fünf Stunden die 50 Kilometer beim Gehen kommentieren. Da wird ja ab und zu mal ein Geher beim Laufen erwischt und bekommt die rote Karte. Das müsste er dann wenigstens richtig beurteilen können.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie die kommenden Spiele ausgehen werden. Denn es wird noch ein langer Weg zum Titel!
Ihr und Euer Hanno Leuer.

Hanno Leuer



Kommentare
Aus dem Ressort
Sven Königs Moment auf der großen Fußball-Bühne
Westhofener spielt im...
Plötzlich stand Sven König aus Westhofen in der ersten Runde des DFB-Pokals: Der 18-Jährige, der noch für die A-Junioren der Sportfreunde Siegen spielen darf, wurde in der Nachspielzeit eingewechselt, verwandelte sogar einen Elfmeter. Fürs Weiterkommen hat es nicht gereicht, aber dafür für viele...
Trainer und Betreuer unter scharfer Beobachtung
Ordnungsgeld bei...
Wenn Trainer oder Betreuer in der neuen Fußball-Saison in Richtung Schiedsrichter meckern, mosern und schimpfen, könnte es teuer werden. Zwischen 50 und 150 Euro Strafe kommen auf Vereine zu, wenn deren Verantwortliche am Spielfeldrand des Innenraumes verwiesen werden.
Torjäger: Frohn und Noschka gleich vorne dabei
Fußballsaison 2014/15
Zwei Schwerter Spieler haben in der noch jungen Fußballsaison ihre Knipser-Qualitäten bereits unter Beweis stellen können. Dennis Frohn und Kevin Noschka gehören in der Bezirksliga 6 schon zu den besten Schützen. Auch sonst zeigen sich die Schwerter Bezirksliga-Kicker torhungig. Vom Landesligisten...
Viel Luft nach oben: ''Zebras'' noch nicht in der Spur
Fußball-Landesliga
1:3 gegen Haspe den Saisonstart hatte sich der SC Hennen sicherlich ganz anders vorgestellt. Auch wenn die Vorbereitung alles andere als optimal verlaufen war, ein Heimsieg zum Auftakt über den Hasper SV schien durchaus machbar zu sein.
Trainer nach dem Auftakt grundsätzlich zufrieden
Fußball-Bezirksliga 6
1:1 gegen die TSG Herdecke - hat der VfB Westhofen bei seinem Bezirksliga-Comeback einen Punkt gewonnen oder zwei Zähler liegen gelassen? Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte. VfB-Trainer Michael Kalwa formulierte es am Tag danach so: "Letztlich ist es schon okay." Was die anderen Coaches nach...
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft 2014
Bildgalerie
Fotostrecke