Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball-Kreisliga

Holzen ist gerüstet für die Meisterparty

01.06.2012 | 20:29 Uhr
Funktionen
Holzen ist gerüstet für die Meisterparty
Thomas Wegener steht mit dem TuS Holzen-Sommerberg vor dem Sprung ins Kreisliiga-Oberhaus.

Holzen.  Noch ein Punkt fehlt dem TuS Holzen-Sommerberg zum Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga. Dazu hat der Spitzenreiter des Iserlohner Kreisliga-Oberhauses drei Matchbälle. Bereits den ersten will er am Sonntag (14.30) im Heimspiel gegen den MSV Iserlohn verwandeln.

Die Zeichen im Eintrachtstadion stehen erst auf Sturm, dann auf eine lange Party. Die Meistershirts sind bereits gedruckt, Trainer Thomas Wegener hat sich den Montag vorsichtshalber freigenommen.

„Natürlich haben wir etwas vorbereitet“, gesteht TuS-Trainer Thomas Wegener: „Norbert Röttgen hat vor drei Wochen zwar auch eine Wahlparty geplant. Ich glaube aber, dass unsere Wahrscheinlichkeit, den Sack zuzumachen, höher ist, als damals Röttgens Chance, Ministerpräsident zu werden.“

Gleichwohl ist nicht ausgeschlossen, dass sich die Iserlohner als Spielverderber erweisen. Vergangene Woche demonstrierten sie beim 6:4-Erfolg über den als Aufstiegsaspiranten in die Saison gestarteten BSV Lendringsen ihre Offensivstärke. Und im Hinspiel gewann der MSV mit 2:1 gegen den TuS. „Uns ist schon bewusst, dass sich die Meisterparty noch einmal verschieben kann“, weiß Wegener. Aber seine Mannschaft ist heiß und wird den Gegner keinesfalls unterschätzen: „Alle wissen genau, um was es geht.“

Erstaunliche Entwicklung

Allenfalls das Personal bereitet dem Trainer etwas Sorgen. Verletzungs- und urlaubsbedingt ausfallen werden Pedro Garcia Duarte, Felix Schreiner, Florian Klohse und Daniel Heese. Kleinere bis größere Fragezeichen stehen hinter den angeschlagenen Mario Sedlag, Daniel Seelbach und Robert Krzemien. „Nichtsdestotrotz haben wir einen guten Kader. Ich bin sicher, dass die Mannschaft, die ich aufstellen kann, wieder eine gute ist“, hofft Wegener auf die Erfüllung des dann größten Erfolges seiner Fußballkarriere: „Im Seniorenbereich bin ich nur abgestiegen, nie aufgestiegen.“

Die Meisterschaft wäre für den TuS-Coach also etwas ganz Besonderes, „weil wir nicht als Titelkandidat gestartet sind und sogar als Abstiegskandidat gehandelt wurden“. Wegener freut sich riesig über die erstaunliche Entwicklung der Mannschaft: „Auf diese tolle Leistung können die Jungs stolz sein. Die müssen ja kicken, ich erzähle denen vorher immer nur etwas.“

Helmut Muschiol

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Holzpfosten mit Heimspiel zum Ausklang
Futsal: Regionalliga
Als Hobby-Pädagoge musste Futal-Teamchef Daniel Otto nicht fungieren und seine Spieler ermahnen. Denn trotz Vereinsweihnachtsfeier am Freitagabend,...
Westhofen will mit Verstärkung aus dem Keller
Rückblick zur Winterpause
Mit dem Stadtmeistertitel im Gepäck startete der VfB Westhofen nach zwei Jahren Abstinenz wieder in der Bezirksliga mit dem primären Ziel, sich dort...
Ernüchterung beim ETuS/DJK Schwerte
Rückblick zur Winterpause
Die Erwartungen waren groß im Sommer. Die Ernüchterung im Winter ist nicht viel kleiner. Der ETuS/DJK Schwerte ist, auf Tabellenplatz zehn stehend,...
Beim VfL Schwerte sieht man sich auf gutem Weg
Rückblick zur Winterpause
Nach ganz oben wird es bei sieben beziehungsweise elf Punkten Rückstand auf die Spitzenteams Hagen und Wetter wohl nicht mehr gehen, zufrieden mit der...
A-Junioren des VfL Schwerte mit sieben Neuzugängen
Juniorenfußball-Landeslig...
Nach der Hinrunde der Landesliga-Saison stehen die A-Juniorenfußballer des VfL Schwerte auf dem letzten Platz aber das soll sich nach der Winterpause...
Fotos und Videos
08.12.2014 : Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
01.12.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke