Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fussball-Landesliga

Hennen und die drei Varianten

18.05.2012 | 16:20 Uhr
Funktionen
Hennen und die drei Varianten
Matijas Markovic (l.) trifft mit Hennen auf Haspe.

Lange hat der Fußball-Landesligist SC Hennen nach dem 4:0-Kreispokalsieg gegen SF Oestrich-Iserlohn gefeiert. Sehr lange. Sonntag soll der Hennener Partyzug weiter Richtung Platz drei fahren. Der VfL Schwerte sitzt schon seit Wochen im Abstiegsabteil Richtung Bezirksliga.

SC Hennen - Hasper SV (Sonntag, 15 Uhr, Naturstadion) – Um 3 Uhr verließen die letzten Hennener Akteure am Donnerstagmorgen den Dorfkrug. Verdientermaßen. Der Klub kickt in der kommenden Spielzeit im DFB-Pokal auf Verbandsebene. In welcher Liga der SC Hennen antreten wird, ist noch ungewiss.

Die unwahrscheinlichste Variante: die Bezirksliga. Der Abstand zum ersten direkten Abstiegsplatz beträgt schon neun Punkte. Eine mögliche Variante: die Westfalenliga. Drei Zähler liegt die Mannschaft hinter Platz drei, der den Aufstieg zur Folge hätte. Selbst der vierte Rang, der ebenfalls drei Zähler mehr hat, könnte noch zum Aufstieg berechtigen. Die wahrscheinlichste Variante: der SC Hennen kickt in der kommenden Spielzeit weiter in der Landesliga.

Sonntag gegen den Hasper SV will Trainer Peter Habermann erstmal die 40 Punkte vollmachen. „Dann dürften wir eigentlich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun bekommen.“ Und sollte sein Team als Sieger den Platz verlassen, wird der Klub eine neue Zielsetzung preisgeben, das kündigte Habermann am Freitag bereits an.

Der Coach muss aber auf zwei Akteure verzichten. Nick Unkhoff hat sich in die USA verabschiedet und wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Hauke Reimannn hat Spätschicht und fehlt ebenso. Fraglich ist zudem Innenverteidiger Jascha Habermann. Er hat in der kommenden Woche schwere Prüfungen vor sich, strebt eine Kommissariatslaufbahn bei der Polizei an. „Ich lasse ihn alleine entscheiden, Jascha ist alt genug, um zu wissen, was er macht“, sagt sein Vater. Wer den Ehrgeiz von Jascha Habermann kennt, weiß, dass er dann wohl am Sonntag auflaufen wird. Gäbe es eine Quote für sein Mitwirken bei einen Wettanbieter, läge diese aktuell bei 1,05 für 1 Euro.

VfL Schwerte - TuS Erndtebrück II (Sonntag, 15 Uhr, Am Schützenhof) – Zwei Hände reichen aktuell aus, um die Anzahl der spielfähigen Akteure zu zählen. „Mir stehen genau zehn Spieler zur Verfügung. Das ist alles“, sagt Trainer Kamal Hafhaf. Deshalb wird er sich erneut im Elfenbeinturm der Nachwuchstalente bedienen. Vier A-Jugendliche stoßen wieder zum Kader. Tobias Malek, Patrick Malek, Florian Bartel und Justin Nordberg. „Mit dieser Konstellation kann ich natürlich keine utopischen Ziele für Sonntag ausgeben. Wir sind Tabellenletzter und spielen gegen einen Aufstiegsanwärter. Was soll ich da fordern?“, fragt Hafhaf. Ein Unentschieden wäre für ihn schon überragend, ein Sieg gar eine Sensation.

Die Hennener würden sich über eine Sensation riesig freuen. Der TuS Erndtebrück II liegt aktuell mit 40 Punkten auf Rang vier. Große Hoffnungen können sich die Zebras aber nicht machen. Im Hinspiel schon kassierten die Schwerter eine 0:5-Klatsche. Und damals war der Kader noch besser besetzt.

Thomas Schulzke

Kommentare
Lesen Sie auch
Plötzlich im Aufstiegsrennen
Fussball-Landesliga
Neue Möglichkeiten für den VfL
Fußball-Landesliga
Endlich wieder am Schützenhof
Fußball-Landesliga
Aus dem Ressort
Ernüchterung beim ETuS/DJK Schwerte
Rückblick zur Winterpause
Die Erwartungen waren groß im Sommer. Die Ernüchterung im Winter ist nicht viel kleiner. Der ETuS/DJK Schwerte ist, auf Tabellenplatz zehn stehend,...
Beim VfL Schwerte sieht man sich auf gutem Weg
Rückblick zur Winterpause
Nach ganz oben wird es bei sieben beziehungsweise elf Punkten Rückstand auf die Spitzenteams Hagen und Wetter wohl nicht mehr gehen, zufrieden mit der...
A-Junioren des VfL Schwerte mit sieben Neuzugängen
Juniorenfußball-Landeslig...
Nach der Hinrunde der Landesliga-Saison stehen die A-Juniorenfußballer des VfL Schwerte auf dem letzten Platz aber das soll sich nach der Winterpause...
HSG-Mädels und HVE-Jungs mit beachtlicher Bilanz
Jugendhandball
Mit den letzten Spielen des Kalenderjahres endete für die Nachwuchshandballer der HSG Schwerte/Westhofen und der HVE Villigst-Ergste die Hinrunde...
Keine Abgänge bei HSG - Auch Denissov bleibt
Handball-Landesliga
Kontinuität heißt das Zauberwort: Bei den Landesliga-Handballern zeichnet sich ab, dass die Spieler des aktuellen Kaders so gut wie komplett auch in...
Fotos und Videos
08.12.2014 : Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
01.12.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
17.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke