Zwölfer ziehen Lampertheim den Zahn

Christian Strack spielte trotz Erkältig groß auf.
Christian Strack spielte trotz Erkältig groß auf.
Foto: WAZ
Starke Teamleistung in den Einzeln sichert den Sieg. Der PSV muss sich in Kleve ganz schön strecken, siegt aber auch. Nur der TTCO blieb punkt- und chancenlos.

Regionalliga

TTC 1957 Lampertheim -
SC Buschhausen 3:9

Am Anfang musste Teamchef Michael Lange schlucken. Die „Erfolgsverwöhnten“, also Christian Strack und Genia Milchin verloren ihr erstes Doppel der Saison und auch Bartosz Surzyn und Sebastian Frintrop gaben ab. Gut, dass sich Jonas Franzel und Andreas Konzer gegen das Spitzendoppel der Gastgeber in die Partie bissen und den wichtigen Punkt sammelten.

In den Einzeln, spielte Strack dann wie aus einem Guss. Trotz starker Erkältung hatte Alexander Cheng nicht den Hauch einer Chance. Als Milchin sich dann gegen Andras Turoczy zum Sieg kämpfte lief der Rest wie am Schnürchen und die Zwölfer konnten sich über eine tolle Teamleistung freuen.

SCB: Franzel/Konzer, Strack (2), Milchin, Franzel (2), Surzyn, Frintrop, Konzer.

Verbandsliga

Rhenania Kleve -
PSV Oberhausen 6:9

Was für ein Arbeitssieg für die Polizeisportler in Kleve. Mit 2:1 gingen die Oberhausener aus den hart umkämpften Doppeln und auch in den Einzeln schenkten sich beide Mannschaft überhaupt nichts. Gelang dem PSV ein richtig guter Start, brauchte es kurz vor dem Ende die ruhige Hand von Erkan Celik und Dominik Sagawe.

PSV: Klein/Janasik, Nolten/Celik, Michajlov, Klein, Janasik, Sagawe (2), Celik (2)

Landesliga Gruppe 7

TTC Osterfeld -
TSSV Bottrop 1:9

Für die Gastgeber gab es erwartungsgemäß wenig zu holen. Im Doppel gelang dem Jugend-Duo Leon Niggemeier und Jan Meurers der frühe Ehrenpunkt, zu mehr sollte es gegen den Tabellenführer nicht reichen. Besonders für Meurers ist der glatte 3:0-Erfolg im Doppel klasse.

TTCO: Niggemeier/Meurers

Landesliga Gruppe 8

Rheinland Hamborn -
SC Buschhausen II 2:9

Ziemlich standesgemäß fertigte die Mannschaft um Matthias Augstein die Gastgeber ab. Im Doppel blieb Augstein gemeinsam mit Waldemar Zick zwar chancenlos, doch weil die beiden anderen Doppel jeweils knapp mit 3:2 gewonnen wurden, geriet man nie unter Druck. Auch als Zick sein Einzel verlor, behielt die junge Mannschaft die Nerven.

SCB II: Schlowinsky/Palapys, Jüttner/Jimenez, Schlowinsky (2), Jimenez, Jüttner, Palapys, Augstein, Zick.

TV Voerde -
Sterkrade-Nord 5:9

Mit einem umkämpften, aber verdienten Sieg über den TV Voerde meldet sich das Team rund um den tadellos spielenden Frank Grohnert zurück. Die Doppel gingen 2:1 an die Gäste aus Schmachtendorf, sogar ein 3:0 wäre möglich gewesen, das Doppel drei verlor erst im fünften Satz. Im Einzel ließen dann besonders Matthias Quibeldey, Frank Grohnert, Klaus Krutz und Andre Blies nichts anbrennen und gewannen mindestens je ein Spiel locker mit 3:0.

Nord: Grohnert/Preuß, Blies/Quibeldey, Quibeldey, Breucker, Grohnert (2), Krutz (2), Blies.

Post Kamp-Lintfort -
PSV Oberhausen II 9:5

Ausrutscher der Polizeisportler. Die zweite Mannschaft verlor relativ deutlich in Kamp-Lintfort. Ein 0:4-Start erwies sich letztlich als eine zu große Hürde. Besonders dass in den Doppeln nichts zu holen war, dürfte Bernd Biegierz wurmen. Im Einzel lieferten sich beide Teams dann einen klassischen Schlagabtausch, bei dem die Gastgeber ihre Führung souverän verteidigten.

PSV: Biegierz, Sagawe (2), Markowski, Kempken.