Zuhause erfolgreich

Kristina Schagan vom BCO
Kristina Schagan vom BCO
Foto: NRZ
Kristina Schagan vom BCO ist nach ihrem Wechsel in die alte Heimat nicht zu schlagen. So soll es auch um 14/1 weitergehen

Vor exakt sieben Jahren verließ Poolbillard-Spielerin Kristina Schagan den BC Oberhausen und spielte fortan für den Bundesligisten Mörfelden-Walldorf in Hessen. Nun kehrte sie vor kurzem zurück zum BCO und gewann unter neuer und alter Flagge direkt bei der ersten Teilnahme an den Westfalen-Meisterschaften den Titel im 8-Ball.

Damit qualifizierte sie sich für die deutsche Meisterschaft in Bad Wildungen, die im November ausgetragen wird.

Mit 5:3, 5:2, 5:1 und 5:1 dominierte sie den Damenwettbewerb und qualifizierte sich neben den Disziplinen 9- und 10-Ball auch für den 8-Ball. Über die national ausgetragene Damen-Grand-Prix-Serie schaffte sie die Qualifikation auch für die beiden anderen Disziplinen.

Am Wochenende möchte sie, in guter Form, auch im 14/1 ihre Chance nutzen, um am Ende des Jahres in allen vier Einzeldisziplinen die Fahnen des BC Oberhausen hochhalten zu können.

Der BCO gratuliert ganz herzlich und freut sich darüber, wieder eine Nationalspielerin in seinen Reihen zählen zu dürfen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE