Weiter sieglos

Oberliga

SV Duisburg 98 II -
WSG Oberhausen 15:6 (11:3)

Die Oberhausener müssen weiter auf ihren ersten Sieg warten. Denn auch nach ihrem vierten Spiel zahlten sie am Ende ganz brav weiteres Lehrgeld und drückten auch die Punkte ab.

Das erste Viertel verschliefen die WSGOler komplett und schwammen nach den ersten acht Minuten bereits einem 1:7-Rückstand hinterher. Der Zweitliga-Absteiger war dem Aufsteiger in allen Belangen haushoch überlegen und so war lediglich Schadensbegrenzung angesagt. Erst nach dem Seitenwechsel lief es dann ein bisschen besser, so dass die drohende Klatsche am Ende doch noch einigermaßen in Grenzen gehalten werden konnte.

„Die Duisburger waren einfach eine Nummer zu groß für uns, und dann haben wir auch noch viele gute Chancen vergeigt. Die nötigen Punkte müssen wir gegen andere Gegner einfahren. Wir werden jetzt konzen-triert weiter arbeiten, um für das Kellerduell am Samstag gegen Stolberg gerüstet zu sein“, so WSGO-Coach Andre Witzler.

WSGO: Ruhnow, Lösken (1), Wloka, M. Rompf, Henkemeyer, Bruns, Jablonski, S. Rompf (2), Berger (2), Spielmann, Kook, Seiltgen, Schubert (1).