Vorbereitung läuft auf Hochtouren

Diese Nordler können sich an die letzte Westdeutsche der Nordler 2012 sicher gut erinnern, alle standen im Finale: v.l. Philipp Zieschang, Lena Seibert, Jennifer Karnott, Ramona Hacks, Marie Schweitzer, Lea Lyn Stremlau und Ann-Kathrin Neugebauer.
Diese Nordler können sich an die letzte Westdeutsche der Nordler 2012 sicher gut erinnern, alle standen im Finale: v.l. Philipp Zieschang, Lena Seibert, Jennifer Karnott, Ramona Hacks, Marie Schweitzer, Lea Lyn Stremlau und Ann-Kathrin Neugebauer.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Nordler richten erneut die westdeutsche Meisterschaft in der GSO-Halle aus. Zeit für viel Ruhe war deshalb über Weihnachten nicht, schließlich kommt auch die Altersklasse der U 11 hinzu.

Die Badminton-Abteilung von Sterkrade-Nord richtet nach 2012 erneut die westdeutsche Meisterschaft auf Jugendebene aus.

Während manch einer die freien Weihnachtstage auf der Couch genießt, laufen bei den Nordlern die Vorbereitungen für die westdeutschen Titelkämpfe 2015 der Schüler und Jugendlichen schon längst auf Hochtouren. Nach der erfolgreichen Ausrichtung 2012 will man auch jetzt die Spiele der Schüler und Jugendlichen in bester Atmosphäre präsentieren. Unterstützung erhält Nord hier durch lokale Betriebe, die dem Ausrichter wo es nur geht den Rücken stärken.

Eine Woche nach der Westdeutschen der Senioren findet am 17./18. Januar Nordrhein-Westfalens höchstes Badmintonturnier auf Jugendebene in der Gesamtschule Osterfeld statt. Zusätzlich zu den vergangenen Jahren kommen in diesem Jahr die Spieler der Altersklasse U 11 hinzu. Insgesamt werden daher ganz sicher mehr als 200 Spieler erwartet, die in über 350 Spielen im Mixed, Doppel und Einzel um Meisterehren spielen. Ausrichter Nord freut sich auf alle Teilnehmer.

Interessierte sollten sich den Termin schon jetzt vormerken. Es warten packende und spannende Spiele um den Titel auf die Zuschauer, die dabei auch schon einige Talente von morgen sehen können.