Vier Titel für den Gastgeber

Markus Hennes und Lena Seibert verteidigten ihren Titel.
Markus Hennes und Lena Seibert verteidigten ihren Titel.
Foto: Ulla Emig/ FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Sterkrader sammeln in der eigenen Halle insgesamt neun Plätze auf dem Treppchen. Lena Seibert und Markus Hennes verteidigten ihren Titel.

Dank der gut organisierten und engagierten Helfer freute sich die Badmintonabteilung der Spvgg. Sterkrade-Nord am Ende ganz uneingeschränkt über den sportlichen Erfolg bei den westdeutschen Meisterschaften der Schüler und Jugendlichen.

Alle Platzierungen der Nordler

Zu den eigenen sechs Sportlern gehörte unter anderem Lena Seibert. Die war am Samstag zu ihrer eigenen Enttäuschung bereits im Viertelfinale des Einzel U 17 ausgeschieden, konnte sich im Mixed U 17 mit Markus Hennes den Finaleinzug jedoch sichern. Am Sonntag knüpfte sie an diesen Erfolg auch im Doppel mit Katja Holenz (1. BC Beuel) an. Während Seibert im Doppel alle Spiele souverän gewann und sich am Ende den Titel sicherte, sollte es im Mixed zu einer heiklen Angelegenheit werden. Nach verlorenem ersten Satz mussten Seibert/Hennes den Kopf frei bekommen, um noch mal anzugreifen. Nachdem dies gelungen war, hatten beide die Titelverteidigung fest vor Augen und waren froh, als diese gelang. Seibert hierzu im Anschluss: „Ich war total erleichtert, als wir gewonnen haben!“

Vor Beginn des Turniers hatte Daniel Hess betont, dass es für ihn im Vordergrund stehe, ein gutes Turnier zu spielen und ihn ein Platz auf dem Treppchen durchaus zufriedenstellen würde. Rückblickend dürfte er damit für seine Einstellung belohnt worden sein. Denn neben dem dritten Platz im Mixed U 17 sicherte er sich zusammen mit Mats Druckrey (STC BW Solingen) den Titel im Doppel U 17. Im Einzel U 17 war für Hess als auch für Hennes bereits im Halbfinale das letzte Spiel erreicht.

Related content

Simon Reinhardt erwischte ein Wochenende in Bestform. Am Samstag trat er im Einzel U 19 an und sorgte in einem spannenden Halbfinalspiel gegen den favorisierten Jan Kemper für eine Überraschung und erreiche damit das Finale gegen Samuel Hsiao (FC Langenfeld). In diesem zog er dann am Sonntag trotz guter Leistung den Kürzeren und musste sich, insgesamt zufrieden, mit dem zweiten Platz begnügen. Im Doppel U 19 ging Simon Reinhardt mit Christopher Klauer (1. BC Beuel) auf das Feld und knüpfte an die starken Leistungen aus dem Einzel an. Am Ende des Tages sollte auch er hier im Finale stehen. Da sich gleichzeitig Markus Hennes/Samuel Hsiao ebenfalls in das Finale gespielt hatten, war bereits vor Beginn des Spiels ein Titelträger für die Spvgg. Sterkrade-Nord sicher. Letztlich behielten in diesem Endspiel die Paarung Reinhardt/Klauer die Oberhand und wurden am Ende mit dem Titel des westdeutschen Meisters gekürt.

Die weiteren Nord-Talente Kenneth Zenker und Julia Benesch schieden bereits in den ersten Runden aus.

Insgesamt war die westdeutsche Meisterschaft für die Spvgg. Sterkrade-Nord bei sechs Teilnehmern und vier erreichten Titeln beziehungsweise neun Plätzen auf dem Treppchen ein voller Erfolg.