Vier Siege lassen BSO hoffen

Die Sitzballer des BSO kehrten mit vier Siegen vom zweiten Rundenspieltag der Landesliga aus Menden zurück. Mit nun 11:3 Punkten machte der BSO einen großen Sprung vom achten auf den zweiten Tabellenplatz und hat somit gute Chancen, das Saisonziel „Qualifikation für die deutsche Meisterschaft“ zu erreichen.

Erster Gegner war das bis dahin ungeschlagene Team aus Lemgo. Nach nervösem Beginn lag der BSO um Spielertrainer Alfred Ludwig zur Halbzeit knapp 14:13 in Führung. Die Oberhausener kämpften sich dank einer konzentrierten Leistung in die Partie und gewannen sicher mit 28:23. Keine Probleme hatte der BSO dann gegen Recklinghausen. Der Abstiegskandidat wurde locker mit 27:19 (15:10) geschlagen. Auch der überraschend starke Aufsteiger Rhede wurde mit 27:19 (13:9) deutlich auf Distanz gehalten. Ein richtiger Krimi war das letzte Spiel gegen Menden. Der ambitionierte Gastgeber führte bis kurz vor Ende mit vier Punkten. Der BSO gab jedoch nicht auf und gewann mit dem Schlusspfiff das Match mit 26:25 (11:13).

BSO: Hüsken, Mecklenburg, A. Ludwig, Chr. Ludwig, Schwarzkopf, Längler.