Viele Farben bei Adler vertreten

Von Freitagabend bis Pfingstmontag gab’s Fußball satt, das Waldstadion des SV Adler Osterfeld erstrahlte – bei fast durchgängig sonnigem Wetter – auf dem Platz und den Tribünen in allen erdenklichen Farben.

Die Schiedsrichter pfiffen spiele im Akkord und hatten keine Mühe bei den fairen Begegnungen. Die Helfer waren das komplette Wochenende im Dauereinsatz und die Spieler mussten natürlich auch noch fleißig vor den Ball treten.

Ehe der Jugendfußball in den Mittelpunkt rückte, gab es ein Wiedersehen mit etlichen ehemaligen Oberliga-Spielern des SV Adler. Auch die Alten Herren zeigten vor großer Kulisse, wie man Fußball spielt.

Von „klein“ bis „groß“ die Ergebnisse der Jugend-Turniere: Bei den G-Junioren dominierten die Sportfreunde Hamborn 07 mit G I und G II, den dritten Platz sicherte sich die G I des SV Adler. Bei den F-Junioren ging der Sieg an RW Wacker Bismarck, Zweiter wurde SG Osterfeld, Dritter Adler Union Frintrop. Tura 88 Duisburg gewann das Turnier der E-Junioren im Finale gegen den PSV Wesel-Lackhausen. Im Spiel um Platz drei setzte sich die E I von RW Wacker Bismarck durch. Der Sieger des D-Jugend-Turniers wurde im 8-Meter-Schießen ermittelt: Denkbar knapp besiegte der SC Weitmar 45 dort Viktoria Buchholz, während der dritte Platz an die SF Lowick ging. Den Abschluss machten die C-Junioren. Hier fuhr der gastgebende SV Adler mit seiner C I den Sieg ein, vor dem FC Stoppenberg und SGP Oberlohberg.