U17 von RWO vor Bundesliga-Aufstieg

U19 Niederheinliga

RW Oberhausen -
1. FC Bocholt 8:1 (3:0)

Beim Duell des Zweiten gegen den Tabellenletzten sorgte RWO auf dem heimischen Platz schnell für klare Verhältnisse. Den ersten Treffer der Partie markierte Marcel Tucholski (8.), der auch danach noch einmal erfolgreich war (49.). Marvin Lorch (40., 45.), Christian Büttner (55.), Maurice Baßfeld (81.), Ridvan Demircan (81.) und Haris Imsirovic (90.) schossen die weiteren Tore. Die Gäste erzielten in der 70. Minute den Ehrentreffer. „Heute hatte unsere zweite Reihe wieder die Chance sich zu beweisen und sie haben sie genutzt. Die Jungs hatten Lust und die Einstellung hat gestimmt“, lobte RWO-Trainer Mike Tullberg.

RWO: Madenci; Büttner, Lahav (70. Simatos), Canpolat (59. Sahin), Mingo, Hesseling, Staschik, Lorch (70. Malcherek), Tucholski (70. Demircan), Baßfeld, Imsirovic.

SSVg. Velbert -
Arminia Klosterhardt 1:2 (0:1)

Arminia Klosterhardt kann einen Haken hinter das Saisonziel setzen. Mit dem 2:1-Sieg umgehen die Arminen die Abstiegsrelegation. Somit wird man auch in der nächsten Saison in der Niederrheinliga spielen. „Ein großes Lob an meine Mannschaft. Vor der Saison wären wir noch damit zufrieden gewesen, den sicheren Abstieg zu vermeiden. Die Jungs haben aber überragende Leistungen gezeigt und so mussten wir zwangsläufig unser Saisonziel nach oben korrigieren“, ist Trainer Marcus Behnert stolz auf sein Team. Gegen Velbert brachte Tom Hasel die Arminia nach Vorarbeit von Ozan Cantürk in Führung (18.). Mattis Thieler erhöhte auf 2:0 (48.). Zwar kamen die Hausherren zum Anschlusstreffer (69.), doch war der Sieg für die Arminia nie gefährdet.

Arminia: Habendorf; Birbir (67. Kuipers), Sprenger (60. Herzog), Pohlhuis, Hasel, Hevendehl, Falkenstein, Cantürk, Stauch (82. Buchwald), Thieler, Groll (64. Akbel).

U17 Niederrheinliga

SV Wermelskirchen -
RW Oberhausen 0:1 (0:1)

Die U17 von Rot-Weiß Oberhausen hat einen bedeutenden Schritt in Richtung Meisterschaft und somit den Aufstieg in die Bundesliga gemacht. Entscheidend war hierbei jedoch nicht der eigene Sieg gegen Wermelskirchen sondern die Niederlage von Verfolger B.V. 04 Düsseldorf. Dadurch hat die Mannschaft von Michael Pomp nun einen Vorsprung von sieben Punkte bei vier verbleibenden Spielen. „Die Ausgangssituation für die kommenden Spiele ist ausgezeichnet. Wir wollen jetzt möglichst schnell auch rechnerisch den Aufstieg sichern“, weiß der Training um die Bedeutung des Punktgewinns. Bis es dazu kam, hatte die Mannschaft jedoch ein hartes Stück Arbeit zu erledigen. Wermelskirchen zog sich tief in die Defensive zurück und setzte auf schnelle Konter. So entstand ein zähes Spiel mit wenigen Chancen. Das einzige Tor der Partie erzielte Enes Aksap (35.), der den letztendlich auch verdienten Sieg der Oberhausener perfekt machte.

RWO: Schumacher, Doos, Langen, Yazici, Scholl, Thier, Conti, Welscher (76. Hassan), Aksap (76. Feldhaus), Orlic (46. Buttgereit), Ulrich (56. Yagci).

U15 Niederrheinliga

VfL Rhede -
RW Oberhausen 0:8 (0:2)

Die C-Junioren haben sich erwartungsgemäß gegen Schlusslicht Rhede durchgesetzt. Erfolgreichster Torschütze war wie so häufig in dieser Saison Jan Niklas Pia mit drei Treffern (43., 59., 64.) Trotz des hohen Ergebnisses ist Trainer Dennis Czayka nicht vollends mit der Leistung seines Teams zufrieden: „In der ersten Halbzeit haben wir zu fahrig und langsam agiert. Das hat sich nach dem Seitenwechsel aber gebessert.“

RWO: Buchholz; Marell, Ogrzall, Ioannidis, Cumbo-Ruiz, Saliuka, Gören (36. Kern), Autret (36. Pia), Mang, Sulimanovic, Jenowsky (36. Hübner).