U 17 hat den Titel im Blick

RWO-U-19-Trainer Mike Tullberg (r.) gibt einige Spieler an die U 23 ab und setzt dafür auf Jungjahrgänge.
RWO-U-19-Trainer Mike Tullberg (r.) gibt einige Spieler an die U 23 ab und setzt dafür auf Jungjahrgänge.
Foto: Fabian Strauch / FUNKE FotoServi
Die Elf von RWO-Trainer Michael Pomp hat sich vier Punkte Vorsprung erarbeitet. Jetzt will die U 17 auch den Titel holen.

U 19 Niederrheinliga

BV 04 Düsseldorf -
Rot-Weiß Oberhausen

Das Rennen um die Meisterschaft ist verloren. Nun konzentriert sich die U 19 von RWO um Trainer Mike Tullberg vollständig auf die Entwicklung der Talente: „Ob wir Zweiter, Dritter oder Vierter werden, ist egal. Unser Ausbildungskonzept hat Priorität.“ Sonntag werden sieben Spieler für die U 23 abgestellt. Trotz des stark ausgedünnten Kaders freut sich Tullberg über die Maßnahme: „Es ist ein Lob für uns, dass unsere Spieler schon in der Oberliga zum Einsatz kommen sollen. Gegen BV 04 bekommen unsere Jungjahrgänge die Chance zu zeigen, dass sie auch in der nächsten Saison Spieler von RWO sein wollen.“

Fortuna Düsseldorf U 18 -
Arminia Klosterhardt

Angesichts eines Saisonverlaufs, der alle Erwartungen übertroffen hat und zehn Punkten Vorsprung auf die Relegationsplätze, gibt sich Arminia-Coach Marcus Behnert gelassen: „Wir können entspannt aufspielen.“ Es müsste mit dem Teufel zugehen, dass Arminia Klosterhardt in der Tabelle noch einmal abrutscht. Trotzdem möchte Behnert das Saisonziel nicht vorschnell als erreicht erklären: „Ein Sieg fehlt uns noch. Danach sind wir durch. Ich hoffe, dass er gegen Fortuna kommen wird.“ Die Vorzeichen stehen nicht schlecht, denn die U 18 der Fortuna steht auf dem vorletzten Platz. Behnert muss jedoch auf einige Leistungsträger verzichten. Kapitän Nico Kuipers hat sich krank gemeldet, Kieron Ihnen fehlt verletzt und Stürmer Furkan Celik kommt in der Ersten zum Einsatz. „Wir sollten trotzdem genügend Qualität haben“, gibt sich Behnert optimistisch.

U 17 Niederrheinliga

Rot-Weiß Oberhausen -
Fortuna Düsseldorf U 16

Die letzten Wochen hätten für die Mannschaft von Michael Pomp nicht besser laufen könnten. Nach zwei Siegen gegen die direkte Konkurrenz hat der Tabellenführer sich einen Vorsprung von vier Punkten erarbeitet. Nun geht es wieder in den normalen Ligaalltag. Mit der U 16 von Fortuna Düsseldorf empfängt RWO ein Team aus dem Mittelfeld. Die Kleeblätter sollten jedoch den Gegner nicht unterschätzen, denn gegen eigentlich unterlegene Teams taten sie sich oft schwer. „Die Jungs haben im Training einen fokussierten Eindruck gemacht. An den letzten Spielen sind wir als Mannschaft gewachsen. Ich bin zuversichtlich, dass wir nicht mehr Punkte liegen lassen werden. Wir wollen uns die Tabellenführung nicht mehr nehmen lassen“, kündigt Pomp an.

Jugendturniere: Heute richtet Arminia Klosterhardt nach über 30 Jahren wieder ein Turnier im heimischen „Estadio“ aus. Die Gastgeber laden ab 10 Uhr zum Bilfinger F-Jugend-Turnier am Hans-Wagner-Weg ein. Teilnehmen werden 20 Mannschaften, die bis auf eine aus dem Kreis 10 kommen. Einzige Ausnahme: Croatia Mülheim (Kreis 9). Für das leibliche Wohl ist gesorgt. „Das wird eine runde Sache“, verspricht Jugendleiter Andreas Arold.

Samstag und Sonntag geht es auch bei Glück-Auf Sterkrade an der Dachsstraße rund Der Club richtet die U 9- und U 10-Qualifikationsturniere für den U 9-Verkehrskolleg-Cup am 23./24. Mai in Leverkusen sowie den U 10-Pfingst-Cup am gleichen Wochenende in Mönchengladbach aus. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Teilnehmer Samstag U 9: VfL Duisburg-Süd, SC Düsseldorf-West und F I und F II von Glück-Auf Sterkrade. Teilnehmer Sonntag U 10: BV Altenessen, Hamborn 07, Hülser SV, TSV Marl Hüls, Rhenania Hochdahl, BV Rentfort, BV 04 Düsseldorf, TSV Aufderhöhe Solingen, FC Remscheid, Viktoria Buchholz, Germania Kückhoven, PSV Wesel, Fortuna Köln, TV Asberg und die E III und IV von Glück-Auf Sterkrade.

Gespielt wird auch bei der SG Osterfeld im Wittekindstadion: Samstag, 10 Uhr: Bambini, E- und D-Junioren, Sonntag, 10 Uhr: C-Juniorinnen und Damen.