TVB und TBO gelingen Auftaktsiege

TB Oberhausen und Gina Glasik
TB Oberhausen und Gina Glasik
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Guter Start in die Qualifikationsturniere für Ober- und Verbandsliga. Während Biefang völlig problemlos und deutlich gewinnt, brauchte es beim Turnerbund eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.

Nachdem sich der weibliche Handball-Nachwuchs von TBO und TV Biefang Mitte April souverän bei einem Qualifikationsturnier des Handballkreises Rhein-Ruhr durchsetzte, standen jetzt die ersten Partien auf HVN-Ebene an. Dort werden in acht Gruppen die künftigen Ober- und Verbandsligisten ausgespielt. Die Gruppensieger qualifizieren sich automatisch für die Oberliga. Die Gruppenzweiten ermitteln in Turnierform die restlichen Ober- und Verbandsligaplätze.

Weibliche B-Jugend: SG Unterrath – TV Biefang 8:28 (5:16): Die Mannschaft von Trainer Ingo Regolin ließ nichts anbrennen und spulte ihr Pensum souverän und konzentriert ab. „Das war ziemlich einseitig“, befand Regolin hinterher. Samstag haben die TVB-Mädels in ihrem zweiten Auswärtsspiel die Möglichkeit, den zweiten Platz zu zementieren. In Solingen treffen sie um 15 Uhr auf den TV Ohligs. Regolin: „Da haben wir eine realistische Chance, die Verbandsliga einzutüten.“

TB Oberhausen – TB Wülfrath 23:17 (9:9): Mit lediglich fünf wirklich gesunden Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen stand das erste Qualispiel unter keinen guten Voraussetzungen. Es entwickelte sich dennoch ein offener Schlagabtausch mit einem leistungsgerechten Remis zur Pause. Trainerin Tanja Heieck fand in der Kabine die richtigen Worte und mit einer Umstellung im Deckungsverband sorgten die TurBO-Girls kurz nach dem Wiederanpfiff schnell für klare Verhältnisse.

„Wir waren am Anfang zu nervös. Meine Mädels haben aber zur richtigen Zeit den Hebel umlegen können“, zeigte sich Heieck zufrieden. Bereits am Mittwoch steht für den TBO nun schon die nächste Partie in Düsseldorf bei der HSG Gerresheim 04 (18.30 Uhr) an. Bis dahin hofft Heieck auf ein paar Rückkehrerinnen. Turnerbund: Mandrysch, Kopal; Glasik (4), Lengowski (2), Borrmann (7/3), Hudasch (2), Strunz (6/2), Ahlendorf (2), Reus, Ommert, Daffinger.