TurBo-Girls mit Spitzenleistung

Die TVB-Mädels mühten sich in der Verbandsliga bei Mettmann-Sport zu einem Auswärtssieg.
Die TVB-Mädels mühten sich in der Verbandsliga bei Mettmann-Sport zu einem Auswärtssieg.
Foto: Herbert Höltgen
Was wir bereits wissen
TBO-Mädchen gelang damit die Revanche für das Hinspiel gegen TuS Lintfort. B-Jugend von Biefang mühte sich auswärts.

Oberliga weibliche A-Jugend, JSG TVK/ART – TV Biefang: ausgefallen: Aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse inklusive Glatteiswarnung verzichtete der TVB-Nachwuchs am Samstagnachmittag auf die Fahrt und die zwei Punkte. „Das war uns einfach zu heikel“, so Trainerin Alina Nuyken.

Oberliga weibliche B-Jugend, TB Oberhausen – TuS Lintfort 27:23 (13:11): In der proppenvollen Jansen-Halle gelang den TurBo-Girls eindrucksvoll die Revanche für die Hinspielniederlage. Die Mannschaft von Trainerin Tanja Heieck setzte sich nach mäßigem Start, Schritt für Schritt ab und hielt die Konzentration, in einer auf hohem Niveau stehenden Oberliga-Partie, bis zum Ende hoch. Torhüterin Hannah Mandrysch, Mailin Strunz und Gina Glasik verdienten sich Bestnoten. „Das war eine Spitzenleistung des gesamten Teams“, imponierte Heieck der unbedingte Siegeswille.

TBO: Mandrysch, Endemann; Erus (1), Petrausch (6), Glasik (3), Gruttmann (3), Lengowski (1), Hofstetter (5/2), Strunz (7/1), Ahlendorf (1), Hein, Korbuss, Hudasch.

Verbandsliga weibliche B-Jugend, Mettmann-Sport – TV Biefang 13:15 (9:9): „Wir haben insgesamt viel zu wenig investiert“, kritisierte Trainer Ingo Regolin vor allem die Ideenlosigkeit in der Offensive. Nach einer 3:1- und 6:4-Führung gerieten die Gäste dann auf einmal mit 6:8 ins Hintertreffen. Regolin nahm eine Auszeit, und der Biefang-Nachwuchs rettete zumindest ein Remis in die Pause. Mit dem Wiederanpfiff übertrafen sich beide Mannschaften an Harmlosigkeit und erzielten zehn Minuten keinen einzigen Treffer. Letztlich war es der überragenden TVB-Schnapperin Katja Grewe zu verdanken, dass es doch noch zum Auswärtssieg langte.

TVB: Grewe; Kroll (3/1), Tepe (1), Späh, Kunz, Möhring (5/1), Hegemann (2), Cabraja, Drillich, Foecking (4), Keller.

Verbandsliga weibliche C-Jugend, TB Oberhausen – TuS Lintfort 15:17 (5:6): Trotz anhaltender personeller Engpässe gestalteten die TBO-Mädchen die Partie gegen den Tabellennachbarn im ersten Durchgang ausgeglichen. In der Abwehr wurde gewohnt gut gearbeitet. Dahinter überzeugte Alexandra Rudi. Vorne mangelte es dagegen an Durchschlagskraft. Kurz nach Wiederanpfiff setzten sich die Gäste mit drei Toren ab. Die Oberhausenerinnen kamen danach nicht mehr entscheidend in Schlagdistanz.

TBO: Kopal; Rudi; Bunzel, Glasik (11/4), Weber, Sprick (1), Muscheika (1), Daffinger (2), Kaluza, Konze.