TSK ist bereit

Die Lateinformation des TSK Schwarz-Gold hat ihr neues Programm vorgestellt.
Die Lateinformation des TSK Schwarz-Gold hat ihr neues Programm vorgestellt.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Der TSK Schwarz-Gold hat sich mit seiner Lateinformation jetzt präsentiert. Das Team ist bereit für den Ligastart.

Die Lateinformation des TSK Schwarz-Gold präsentierte sich bei der Vorstellung durch den ersten Vorsitzenden Jürgen Graupe in guter Verfassung. Zur Freude des Vereins, des Formationsteams und der Kindergruppe kamen 180 Gäste.

In der kommenden Saison gilt es, gegen neun weitere Teams in der Regionalliga West zu bestehen. Im Normalfall sind maximal acht Mannschaften in der Liga, jedoch durch Auf- und Abstiegskonstellationen nun erstmalig zehn Teams, wovon am Ende vier in die Oberliga absteigen und die beiden Erstplatzierten zum Relegationsturnier zur Zweiten Bundesliga fahren.

Diesmal führte das Team die Präsentation wieder in Oberhausen durch. Mit neuer Kleidung und dem Thema „Show Girls“, das nun in der ersten Saison vertanzt wird, und starker neuer Choreographie begeisterte die Formation schon im ersten Durchgang die Fans.

Anschließend hatten die „Latin Kids“ im Alter von acht bis zehn Jahren ihre Premiere. Sie gestalteten ihren Auftritt ebenfalls hervorragend.

Danach musste das A-Team einen zweiten Durchgang zeigen. Hier war nun die letzte Nervosität gewichen und die Formation um Imogen Flöder-Sicking, Kathleen Pralle und Michael Bier zeigte einen fast perfekten Tanz.

Nun heißt es bis zum ersten Turnier am 8. Februar in Bochum noch die letzten Trainingseinheiten für den Feinschliff nutzen.

Wer Formationstanzen mal live in Oberhausen erleben möchte, kann dies am 18. und 19. April in der Harbecke-Halle an der Mintarder Straße in Mülheim. An diesem Wochenende richtet der TSK dort insgesamt drei Turniere aus:

Samstag, 18. April: Regionalliga West Standard und Landesliga West Latein; Sonntag, 19. April: Regionalliga West Latein (mit dem TSK).