Treffen der Verfolger bei Post

Gruppe 1, SC Buschhausen 1912 II – SF 08/21 Bottrop: Nach dem „Tag der offenen Tore“ beim 7:5 gegen die Liricher Reserve dürfen die 12er erneut auf eigenem Geläuf ran. Die Mannen von Trainer Ahmed Mohamad erwarten mit dem Tabellensechsten einen leistungsmäßig ähnlich einzuordnenden Gegner wie zuletzt Lirich.

Arminia Lirich II – Adler Osterfeld II: Die Flut an Gegentreffern in Buschhausen passte Andre Tyrasa nun mal gar nicht in den Kram. Der Arminen-Coach erwartet daher Wiedergutmachung – am besten in Form eines überzeugenden Dreiers. Die Rothebuscher dagegen können weiter ganz befreit aufspielen und werden sich durchaus was ausrechnen.

Concordia 66/71 II – GA Sterkrade II: Die deftige Abreibung gegen Platznachbar Adler (2:10) hat das Selbstvertrauen beim Schlusslicht sicher alles andere als gefördert. Das Team vom Trainerduo Andreas Temming und Reiner Wichert bekleidet auch gegen die Alsfelder die Außenseiterrolle. Glück-Auf will punkten, um Platz vier zu festigen.

SG 92 – SF Königshardt II: Durch die bittere Heimniederlage im Spitzenspiel gegen Ligaprimus Klosterhardt ist der Aufstiegszug endgültig ohne die Sportfreunde abgefahren. Die Mannen von Linienchef Pierre Szterlicht wollen sich deshalb am Ehrenmal ihren Frust von der Seele ballern. Durch das überraschende 2:1 am Dicken Stein schöpfen die Hausherren neuen Mut im spannenden Abstiegskampf.

TBO – Spvgg. Sterkrade 06/07 II: Der TBO musste die Partie am letzten Sonntag bei GAS II mangels Masse kurzfristig absagen. Für morgen Nachmittag steht Übungsleiter Chris Wilke aber wieder ausreichend Personal zur Verfügung. Die Tackenberger bekleckerten sich beim 1:2 gegen SG 92 nicht mit Ruhm. Eine passende Antwort soll’s an der Mellinghofer Straße geben.

Post SV – Adler Oberhausen: Adler eilt von Sieg zu Sieg. Den braucht es aber auch morgen unbedingt im Schönefeld, um bis auf einen Zähler zu den spielfreien Klosterhardtern aufschließen zu können. Das wird für Marko Schmidt und seine Mannschaft schwer genug. Denn Post hat ebenfalls einen tollen Lauf und die letzten sieben Partien allesamt für sich entscheiden können.

Gruppe 2, TBO II – VfB Bottrop II: Der Tabellenführer bekommt doch wohl im Endspurt kein Fracksauen? Das 2:2 bei Polonia Bottrop stand bei der TBO-Reserve so jedenfalls nicht auf der internen Agenda. „Jörg Lieg und ich erwarten jetzt ein Zeichen von den Jungs“, fordern Coach Marc Scotti und sein Partner eine positive Reaktion. Fraglich ist noch der Einsatz von Torjäger Gaetano Papotto.

RSV/GA Klosterhardt – TuS Buschhausen 1900: Die Rasensportler haben sich klammheimlich auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben und wollen diesen nicht mehr hergeben. Der TuS möchte sich im Hanielstadion ordentlich aus der Affäre ziehen.

SV Bottrop 1911 – SW Alstaden II: Michael Zwick und seine Jungs führen als Achter die untere Tabellenhälfte an. Das soll so bleiben.

VfR 08 III – Polonia Bottrop: Im Hinspiel rangen die Rasensportler ihrem Gegner ein verdientes Remis (2:2) ab. Mit einem neuerlichen Teilerfolg könnte Trainer Jörg Lichtendahl ganz gut leben.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE