Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Basketball

Tiefpunkt erreicht

11.11.2012 | 16:56 Uhr
Tiefpunkt erreicht
Nach dem Spiel gehen Mannschaft und Trainer Predrag Lukic getrennte Wege.Foto: Kerstin Bögeholz

Basketball-Bundesligist evo NBO ist nach dem 60:69 gegen Rhein Main Baskets im Abstiegskampf angekommen.

Weiter runter geht es kaum noch. Mit dem 60:69 (36:39) gegen die Rhein Main Baskets sind die Bundesliga-Basketballerinnen von evo NBO endgültig mitten im Abstiegskampf angekommen. Die Art und Weise der Niederlage in einem keineswegs hochklassigen Spiel lässt für die nähere Zukunft jedenfalls nichts Gutes ahnen. Nach der nun sechsten Niederlage im siebten Spiel steht wie üblich im Sport auch der Trainer in der Kritik. Zu möglichen Konsequenzen wollte sich allerdings niemand der NBO-Verantwortlichen äußern. „Wir müssen das Spiel erst einmal sacken lassen, mehr kann ich im Moment nicht dazu sagen“, meinte eine bedröppelte Vorsitzende Sabine Benter direkt nach der Partie.

Auch die rund 400 Zuschauer in der Willy-Jürissen-Halle gingen enttäuscht nach Hause. Denn die Gastgeberinnen lieferten über weite Strecken der Partie eine leidenschaftslose Vorstellung ab. An mangelnder Motivation hat es laut Sarah Zierhut nicht gelegen. „Wir waren total heiß auf dieses Spiel und wollten es unbedingt gewinnen“, so die Kapitänin. Das war zu Beginn auch durchaus zu spüren. Spielerisch klappte nicht allzu viel, dennoch wurde gekämpft und das reichte, um im ersten Viertel gegen ebenfalls spielerisch limitierte Gäste ständig in Führung zu liegen.

Starke Chanita Jordan

Mit Beginn des zweiten Viertels wendete sich das Blatt. Die in der Verteidigung bärenstarke Chanita Jordan bekam eine Pause und prompt hatte NBO große Probleme, die Zonenverteidigung der Hessinnen zu knacken. Aus der Distanz wurde nun nicht mehr getroffen und aus der 22:18-Führung nach dem ersten Viertel entstand bis zur 17. Minute ein 25:34-Rückstand. Danach trafen vor allem Zierhut und Valerie Nainima wieder genauer und der Rückstand konnte verkürzt werden.

Das setzte sich nach der Pause fort. NBO agierte sicherer, während die Gäste nicht mehr ihre Linie fanden. So wechselte in der 28. Minute wieder die Führung und die Oberhausenerinnen gingen mit 53:49 in das abschließende Viertel. Doch ohne Nainima, die eine Pause erhielt, riss der Faden wieder, was sich mit der Hereinnahme der Spielmacherin nicht wieder änderte. Nur ganz kurz flackerte das Potenzial der NBO-Damen auf, als Jordan und Ramona Tews per Schnellangriff vier Punkte innerhalb einer Minute erzielten.

Ansonsten aber wurde ohne erkennbare Struktur agiert, Angriffe oft viel zu hektisch abgeschlossen. So gelangen noch ganze drei weitere Pünktchen während der letzten zehn Minuten, selbst Korbleger oder Freiwürfe wurden vergeben. Die Gäste, deren Coach Steffen Brockmann deutlich mehr Wechselmöglichkeiten hatte, konnten nun ohne große Gegenwehr das Spiel drehen und fast schon entspannt nach Hause bringen.

NBO: Nainima (18), Zierhut (15), Thimm (2), Prudent (n.e.), Beld (6), Simonis (n.e.), Tews (4), Zberch (7), Krick (1), Jordan (7).

Ralf Bögeholz

Kommentare
12.11.2012
15:36
Tiefpunkt erreicht
von the-truth | #2

NBO hat viele Baustellen: Einerseits ist das Tun des Trainers durchaus in Frage zu stellen, andererseits krankt seine Arbeit auch an der fehlenden...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Vössing kämpft sich zurück
Triathlon
OTV-Athletin startete in Düsseldorf in der Triathlon-Bundesliga sowie bei der deutschen Meisterschaft in der Sprintdistanz.
Dann eben Shanghai
Behindertensport
Basketballer der Blue Tigers mussten auf die World Games in L.A. verzichten, peilen jetzt aber ein Teilnahme in China an.
Ein versöhnlicher Abschluss
Kreisauswahl
Oberhausen und Bottrop fehlte am Wochenende das Glück – Vier Spieler qualifizierten sich für Lehrgänge
Mit weißer Weste zur Meisterschaft
Jugendfußball
Beeindruckende Saison macht Hoffnung auf das kommende Jahr. B-Junioren verzichteten auf die Niederrheinliga-Qualifikation und gehen jetzt in der...
Das Herz am Krummstab
Hockey
Das OTHC-Nachwuchs-Duo Carla Schrafen und Lilien Reichert empfielt sich auch überregional durch viel Spaß und großen Ehrgeiz.
Fotos und Videos
RWO holt den Henkelpott
Bildgalerie
Emscher Junior Cup
Ruhr Games in Oberhausen
Bildgalerie
Funsport
Osterfeld holt den Pott
Bildgalerie
Fußball Kreispokal
Jugendturnier bei Arminia Lirich
Bildgalerie
Jugendturnier
article
7281161
Tiefpunkt erreicht
Tiefpunkt erreicht
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/oberhausen/tiefpunkt-erreicht-id7281161.html
2012-11-11 16:56
Oberhausen