Surzyn Stadtmeister in Bottrop

Mit einem hochklassigen Einzelfinale endete die Bottroper Tischtennis Stadtmeisterschaft in der Dieter-Renz-Halle.

In der Herren A-Klasse war der Buschhausener Bartosz Surzyn dabei. Auf der Tribüne waren sich die Zuschauer vor dem ersten Aufschlag einig: Surzyn gegen Marcel Eckmann – diese Partie würde schnell vorbei sein. Doch die zwei Ligen Unterschied merkte man den Finalisten nicht an. Surzyn, Regionalligaspieler, hatte ernste Schwierigkeiten mit seinem Gegenüber vom NRW-Liga-Aufsteiger VfB Kirchhellen. Mit 12:10 holte sich Eckmann den ersten Durchgang und fügte seinem Gegner damit den ersten Satzverlust im gesamten Turnier zu. Auch im zweiten Satz war Eckmann zunächst stärker, führte 6:2. Doch dann kämpfte sich der Favorit zurück. „Marcel hat mich ganz schön unter Druck gesetzt. Das war eine zähe Partie“, sagte Surzyn am Ende erleichtert. Mit tollen Ballwechseln und einem Hauch Fortune drehte er die Partie, gewann den zweiten Satz 13:11 und die folgenden beiden Durchgänge mit 11:6 und 12:10. Vorjahressieger Rainer Blüm weilte im Urlaub und der Vorjahres-Vize Thorsten Hoffmann strich die Segel in der Gruppenphase nach einem „Schlägerexperiment“.