Strack bleibt bei 1912

Christian Strack bleibt für weitere zwei Spielzeiten an der Lindnerstraße.
Christian Strack bleibt für weitere zwei Spielzeiten an der Lindnerstraße.
Foto: Funke Foto Services
Die beste Nachricht gab es schon vor dem Spiel der 12er gegen ASV Wuppertal. Spitzenspieler Christian Strack bleibt für weitere zwei Jahre.

Regionalliga

SC Buschhausen -
ASV Wuppertal

„Das ist schon ein bisschen Endspiel um Platz zwei“, freut sich Teamchef Michael Lange auf die Partie am Samstagabend. Fünf Siege in Folge haben die Zwölfer aktuell auf dem Serienkonto. Den ersten Sieg des aktuellen Laufs gab es im letzten Hinrundenspiel gegen den ASV Wuppertal. Die haben ihrerseits zu Beginn des Jahres den Rückzug aus der Regionalliga bekanntgeben. Das kommende Jahr sei nicht zu 100 Prozent finanzierbar gewesen. „Trotzdem geben die immer noch alles“, erwartet Lange einen heißen Tanz in der Sporthalle an der Lindnerstraße. „Unsere Fußballer machen wie immer Lärm und wir sind komplett.“ Das bedeutet letztlich auch, dass Paul Freitag vor Ort wäre. „Das gibt uns taktisch natürlich mehr Möglichkeiten.“

Die beste Meldung gab es aber schon vor dem Spiel. Der umworbene Spitzenspieler Christian Strack bleibt zwei weitere Jahre in Buschhausen und sichert damit natürlich auch die Zukunftsplanungen der Zwölfer ab.

Landesliga, Gruppe 7

TTC Osterfeld -
TTC Werden 48

Die Osterfelder wissen: Wenn es mit dem Nichtabstieg klappen soll, darf gegen Werden keine weitere Niederlage folgen. Die Gäste haben zwar auch erst zwei Siege auf dem Konto, wie auch die Osterfelder, konnten zudem aber immerhin drei Mal Remis spielen. Unter anderem letzte Woche gegen den Tabellensechsten. Es wird also eine knifflige Aufgabe für den TTCO.

Gruppe 8

PSV Oberhausen II -
Rheinland Hamborn

Weseler TV -
PSV Oberhausen II

Gegen den Neunten und Elften der Tabelle müsste rein theoretisch ja mit einem Sieg gerechnet werden, doch der Tabellenkeller der Hinrunde hat zur zweiten Saisonhälfte kräftig aufgerüstet. Zudem müssen die Polizeisportler personell Woche für Woche umstellen. Besonders gegen Wesel wird es richtig schwer für den PSV. Ein Sieg sollte aber mindestens her, denn die Liga rückt zusammen. Rheinland Hamborn auf dem Relegationsplatz ist gerade Mal drei Siege entfernt.

SC Buschhausen -
Sterkrade-Nord

Ein paar Spiele sind noch zu spielen. Daher brauchen die Zwölfer auch noch ein paar Zähler für den unbedingt angestrebten Aufstieg. Im Derby gegen die Nordler ist zumindest eine besondere Portion Motivation dabei.

Die ist natürlich auch auf Seiten der Schmachtendorfer vorhanden, doch Abteilungsleiter Bernd Knaup stellt klar: „Normalerweise sind die einfach stärker. Aber wir sind komplett und wollen ein gutes Spiel machen. Wir gehen ohne Erwartungen in die Partie und wollen uns gut präsentieren.