Starke Leistung beim ETB

Nun ist die U23 von RWO auch theoretisch aller Abstiegssorgen ledig. Mit einem verdienten 3:1 (0:1)-Sieg beim ETB SW Essen haben sich die Jungkleeblätter wieder auf den neunten Platz vorgeschoben, den sie gerne bis zum Saisonende verteidigen möchten.

Trainer Peter Kunkel, der kurzfristig auf Marcel Landers und Tobias Hötte verzichten musste, bewies dabei gestern Abend ein glückliches Händchen, denn mit dem A-Jugendlichen Marco Olivieri sowie Joel Zwikirsch trafen zwei seiner Einwechselspieler und drehten Mitte der zweiten Hälfte die Partie.

Dabei hätten die Oberhausener schon früher die Weichen auf Sieg stellen können. Nach 20 eher schwachen Minuten, in denen der ETB auch prompt seine erste Chance zum 1:0 nutzte (15.), kamen die Gäste immer besser in Schwung. Mit schönen Kombinationen wurden Chancen herausgespielt. Doch entweder zielten Torjäger Philipp Goris und seine Nebenleute nicht genau genug, oder aber Routinier Tobias Ritz im ETB-Tor zeigte seine Klasse.

Nach dem Wechsel verstärkte sich das Bild. RWO übernahm noch mehr die Kontrolle. Der starke Michael Smykacz setzte seine Nebenleute immer wieder gut ein, doch erst in der 63. Minute wurden die Gäste durch herrliches Tor von Olivieri belohnt. Davon weiter beflügelt drehten Zwikirsch nach Vorlage von Goris und der Torjäger selbst bis zur 71. Minute endgültig die Partie.

„Nach den anfänglichen Schwierigkeiten war das ein richtig gutes Spiel von uns. Alle haben richtig guten Charakter bewiesen und sich noch einmal voll reingehängt“, freute sich Kunkel über die spielerische Klasseleistung.

RWO: Can; Jahny, Krystofiak, Fadel, Walker, Bayram (62. Zwikirsch), Efthimiou, Riebling (46. Olivieri), Schiebener, Smykacz, Goris (87. S. Sezen.