Silber für die Rosengarts

Waren auf den Punkt fit: Siegfried und Oliver Rosengart bei den Europameisterschaften der Masters im Gewichtheben in Wales.
Waren auf den Punkt fit: Siegfried und Oliver Rosengart bei den Europameisterschaften der Masters im Gewichtheben in Wales.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Vater Siegfried und Sohn Oliver holten bei den Master-Europameisterschaften in Wales jeweils den zweiten Platz.

In Bangor in Nord-Wales fanden jüngst die Europameisterschaften der Master im Gewichtheben statt. Für die Gewichtheber Siegfried und Oliver Rosengart wurde die Teilnahme ein voller Erfolg. Sie erkämpften sich beide den zweiten Platz.

Um Silber zu erreichen, musste Siegfried Rosengart am Ende einen Gewichtheber aus Finnland und einen aus Irland besiegen. Das gelang ihm souverän, denn der Oberhausener Routinier glänzte mit einer guten Technik und war auf den Tag genau fit.

Seinem Sohn Oliver reichten auch gerade einmal vier Wochen Vorbereitungszeit auf diesen Wettkampf. Nach dem Reißen hatte er Bronze sicher.

Nun war schon abzusehen, dass er einen starken Ukrainer nicht besiegen konnte. Aber die Bronzemedaille zu versilbern, das war sein Ziel.

Um Silber zu gewinnen, muste er im beidarmigen Stoßen 141 Kilogramm auflegen lassen, um dann mit einem Kilo Vorsprung seinen englischen Gegner von dessen bisherigem zweiten Platz zu verdrängen.

Neben den Wettkämpfen und der Freude über die erkämpften Silbermedaillen nutzten Vater und Sohn ihre Zeit in Großbritannien noch für ein paar Touren durch die Landschaften und einigen Burgbesichtigungen. Auch Gespräche in den lokalen Pubs waren für beide ein Erlebnis.

Für Oliver Rosengart steht nun erst einmal ein kurzer Urlaub an.

Danach wird er sich für die Weltmeisterschaften, die in Rovaniemi (Finnland) im September stattfinden, vorbereiten.