Siege im Blick

Die TVB-Damen, hier Lena Döller, wollen gegen die SG Überruhr präzise agieren.
Die TVB-Damen, hier Lena Döller, wollen gegen die SG Überruhr präzise agieren.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
TV Biefang, HSG-Reserve und Tbd. Osterfeld rechnen sich am Wochenende was aus. Die erste Mannschaft der HSG hat spielfrei.

Oberliga Damen, SG Überruhr – TV Biefang: Nach dem halbwegs überzeugenden Heimsieg über Mettmann-Sport muss den TVB-Damen bewusst sein, dass da morgen Nachmittag eine andere Hausnummer auf sie wartet. Gelingt es dem Team von Trainer Joachim Ceranek erneut eine bockstarke Defensive zu stellen, ist beim Tabellenachten sicher was möglich. „Unsere Abschlussschwäche muss sich natürlich auch in Grenzen halten“, hofft Ceranek auf eine höhere Effektivität. Katja Schlinkert und Danika Ingenbold fallen weiter verletzungsbedingt aus.

Landesliga Herren, MTV Rheinwacht Dinslaken II – HSG RW O TV II: Im Hinspiel (22:29) zeigte die HSG-Reserve eine dürftige Leistung. Beim Aufsteiger, der als aktueller Achter fast durchweg ordentliche Arbeit verrichtet, ist unter anderem ein konzentriertes Abwehrverhalten gefragt. „Wir müssen das Dinslakener Tempospiel unterbinden und offensiv mit Geduld die Lücken suchen“, hat Christian Hoffmeister einen Matchplan. Der HSG-Coach kann nicht auf Verstärkungen aus der spielfreien „Ersten“ zurückgreifen, weil dort alle Akteure festgespielt sind. Dafür ist Daniel Drespa aus dem Urlaub zurück. Außerdem feiert Oliver Keusemann nach einem Armbruch sein Comeback.

DJK VfR Mülheim Saarn – TV Biefang: Fehlende Cleverness in der Schlussphase machte im ersten Vergleich den Unterschied zu Gunsten Saarns aus. Am vergangenen Wochenende gegen den hoch gehandelten SC Bottrop trumpften die TVB-Herren da schon wesentlich cooler und abgeklärter auf. „Wir müssen wieder unsere Konzeptionen geduldig und überlegt ausspielen“, fordert Trainer Willi Heidkamp eine starke Angriffsleistung. Torhüter Stefan Strelow, Tobias Siegers und Christian Ebbers sind wegen grippaler Infekte fraglich. Für Ebbers könnte erneut Yannik Schröder in die Bresche springen. Der Youngster überzeugte zuletzt mit Spielmacherqualitäten auf der Rückraumitte.

Landesliga Damen, TV Jahn Hiesfeld – Tbd. Osterfeld: Fünf Siege in Folge sprechen für sich. Die „Serientäterinnen“ aus Osterfeld wollen sich deshalb aber noch lange nicht entspannt zurücklehnen. Zumal die Mannschaft von Linienchef Maik Bukowski mit den Hiesfelderinnen noch eine Rechnung zu begleichen hat. „Das 20:27 im Hinspiel war schon heftig. Dafür wollen wir Wiedergutmachung und nach Möglichkeit auch Zählbares mitnehmen“, erwartet Abteilungsleiter Volker Latza. Fraglich sind Torhüterin Britta Weinert und Kira Willemsen.