Siebrechts in Berlin dabei

Emma Siebrecht
Emma Siebrecht
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Die Oberhausener Schwestern Emma und Greta Siebrecht starten bei den offenen deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin.

Emma und Greta Siebrecht fahren zu den offenen deutschen Schwimm-Meisterschaften. Die beiden Schülerinnen des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums, die für den VfL Gladbeck starten, qualifizierten sich für die Meisterschaften im Berliner Europasportpark in dieser Woche.

Während Emma (Jg. 2000) sich über die Top 100 der Erwachsenenwertung in ihrer Paradestrecke 200 m Brust qualifizieren konnte, schaffte ihre ein Jahr jüngere Schwester Greta über alle Bruststrecken (50, 100 und 200m) den Einzug in die EYOF-Finals.

Es handelt sich hierbei um einen Qualifikationswettkampf für das Europäische Olympische Jugendfestival in Tiflis/Georgien. Für diesen Qualifikationswettkampf qualifizieren sich die jeweils 20 besten Schwimmerinnen Deutschlands des Doppeljahrganges 2001/2002.

Rasante Entwicklung

Eine im Vorfeld kaum für möglich gehaltene Entwicklung, da die Schwestern den Fokus eigentlich in diesem Jahr auf die im Juni stattfindenden deutschen Jahrgangsmeisterschaften gerichtet hatten. Außerdem fehlen ihnen infolge von grippalen Infekten noch etliche Trainingskilometer.

Neben der für die SG Essen startenden Michelle Lambert sind die beiden Siebrecht-Schwestern die einzigen Schwimmerinnen aus Oberhausen, die in Berlin an den Start gehen und dort ihre Leistungstärke testen werden.