SGT-Nachwuchs macht alles richtig

Im Weseler Aue-Stadion fanden die Kreismeisterschaften U 14/U 16 statt. Bei schönem Frühlingswetter erwartete die Zuschauer Spitzensport. Hochmotiviert gingen die jungen Athleten der DJK SG Tackenberg an den Start und erreichten mehrere Titel und vordere Platzierungen. Luca Jansen holte sich mit 5,24 m den Titel im Weitsprung M 13. Außerdem erreichte er Rang drei über 75 und 800 m.

Andre Gleich (M 14) wurde Fünfter über 100 m und Sechster im Hochsprung über 1,40 m. Leon Krieger (M 15) wurde Zweiter über 100 m in 12,38 sek. und Dritter im Weitsprung mit 5,20 m. Über 300 m blieb die Uhr bei 41,18 sek stehen, das war die Quali für die Nordrhein Meisterschaft. In der U 14 wurde Laeticia Mura (W 12) bei ihrem ersten 60 m-Hürden-Wettkampf nach zwei Fehlstarts disqualifiziert. Über 800 m sie Zweite mit 2:40 min. Yasmine Waklatsi (W 13) erreichte den 75 m-Zwischenlauf, den Weitsprung beendete sie als Elfte mit 4,24 m. Mara Schrempf (7.) und Sonja Scheve (8.) liefen das 100 m-Finale der W 14. Sina Eckl musste sich im Vorlauf mit einer Zehntelsekunde geschlagen geben. Im Weitsprung wurde sie mit 4,06 m Achte. Nach einer tollen ersten Runde über 800 m vertrat sich Schrempf den Fuß und erkämpfte sich dennoch den sechsten Platz mit 2:46 und Rang fünf über 80 m H in 15,05. Kathrin Boddenberg kam verletzt beim Kugelstoß mit 7,91 m auf Rang drei. Scheve stieß die Kugel auf 7,52 m und Platz vier, im Speerwurf gelang ihr mit 24,98 Rang fünf.

Kreisbeste über die 800 m der W 15 wurde Linda Buschke mit 2:26 min. Den Vizetitel erreichte sie mit 4,82 m im Weitsprung. Im Hochsprung wurde sie mit 1,40 Metern Dritte. Louisa Strozyk wurde Dritte im 100 m Finale mit einer Zeit von 13,75. Rang fünf erreichte sie im Weitsprung mit 4,54 m. Mit 45,58 über 300 m qualifizierte sich Strozyk ebenfalls für die Nordrheinmeisterschaft. Ina Rudzinski erreichte trotz Bestleistungen das Finale in Weitsprung und 100 m nicht.

Trainerin Ida Frambach-Fabry war am Ende mit den Leistungen der Athleten hochzufrieden.