SFK sind nun die Gejagten

Gruppe 1, GA Sterkrade II – Arminia Klosterhardt III: Nach der Niederlage gegen Adler Oberhausen empfängt der Fünfte nun die Mannschaft von Dirk Kallweit. Der ist lange genug dabei, um zu wissen, dass eine erneute Niederlage wohl das Ende der Aufstiegsträume bedeuten würde und erwartet eine Reaktion.

Arminia Lirich II – Rhenania Bottrop III: Den vierten Platz verteidigen und den anderen Oberhausener Teams im Kampf um den Klassenerhalt ein bisschen Schützenhilfe bieten, haben sich die Liricher auf die Fahne geschrieben.

SC Buschhausen II – Post SV: Ob nun Siebter oder Achter – weder Ahmed Mohamad noch Willi Poulkos werden vor dem Spiel die Messer wetzen. Einspielen für die kommende Saison ist angesagt.

Adler Oberhausen – SG 92: Die Hoffnung ist noch da, die Adler lünkern – nicht nur nach dem Sieg über Arminia Klosterhardt in der Vorwoche – noch auf den Platz an der Sonne. Bei vier Punkten Rückstand braucht es zwar Schützenhilfe, doch so lange die Chance da ist, will Marko Schmidt die eigenen Hausaufgaben erledigen.

SF Bottrop – SF Königshardt II: Es müsste schon einiges passieren, damit die Sportfreunde sich das noch nehmen lassen. Die Konkurrenz schwächelt und das Team von Pierre Szterlicht ballert die Gegner Spiel für Spiel vom Kunstrasen. Jetzt geht es aber auf die Asche in Bottrop, ein Ausrutscher steht da sicher nicht auf der Agenda.

Adler Osterfeld II – SV Concordia II: Für das im Winter verpflichtete Trainerduo Andreas Temming und Reiner Wichert müssen Punkte her, damit der SV Concordia die Klasse halten kann. Die Adler sind gesichert und spielen um die goldene Ananas.

Fortuna Bottrop III – TB Oberhausen: Für den Fall, dass die zweite Mannschaft aufsteigt, will der TBO seine andere Mannschaft natürlich in der Kreisliga B halten. Gegen Fortuna ist ein Punkt bei couragierter Leistung drin.

Gruppe 2, SW Alstaden II – SV Vonderort: Ein Heimsieg für die Kuhle-Kicker und die größten Sorgen sind erst einmal zu den Akten gelegt. Dann nämlich ist Vonderort zehn Punkte weg und SWA schaut auf einen einstelligen Tabellenplatz und nicht mehr zum Abstieg.

VfB Bottrop II – TuS Buschhausen: Für TuS geht es noch um wichtige Zähler, gegen den VfB sollten die Trauben etwas zu hoch hängen. Trainer Sven Posberg ist nach seinem wichtigen Treffer zum 2:2 sicher besonders motiviert.

Fortuna Bottrop II – TB Oberhausen II : Bloß nicht unterschätzen, ist die klare Aufgabe für die Mannschaft von Jörg Lieg und Marc Scotti. Die Tabellenführung ist in den letzten Wochen auf – bei einem Spiel Rückstand – vier Punkte angewachsen. In Fortuna soll zumindest der alte Vorsprung Bestand haben.

Polonia Bottrop – RSV Klosterhardt: Um den ganz großen Wurf geht es bei beiden nicht mehr. Polonia würde gerne den Abstand nach unten vergrößern, der RSV noch die Plätze vier, drei und natürlich gerne auch zwei erklimmen.

BW Fuhlenbrock – VfR 08 III: So ein bisschen geht der Blick noch hoch in die Bezirksliga. Bei zu vielen Absteigern könnte es für die Rasensportler eng werden. Bonuspunkte gegen den TBO-Verfolger wären da gern gesehen.