Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Einlagespiel

Servus, Beppo!

13.06.2012 | 17:10 Uhr
Servus, Beppo!
Die Allstars waren mit vielen bekannten Gesichtern zum TuS 1900 angereist. Foto: Lars Fröhlich

Das Einlagespiel der Allstars gegen eine TuS-Auswahl zur Verabschiedung des Spielers Beppo Gambino war eine runde Sache.

Auf großes Interesse stießen das Abschiedsspiel für Beppo Gambino und die Jugendturniere bei TuS Buschhausen auf der neuen, schönen Anlage. In dem Abschiedsspiel für den Spieler Gambino fielen sehr viele Tore. Mit einem 6:4 verabschiedeten sich die „Allstars“ bei guter Spiellaune von dem verdienten Kicker. Als zukünftiger „Nur“-Trainer hat er bereits die Vorbereitung auf die nächste Saison im Blick.

Beim Einlagespiel gab es glücklicherweise keine größeren Verletzungen, wie sich die Alten Herren der 1900er freuen durften. Zu guter Letzt durften der „Goldene Schuh“ sowie ein Präsent für Gambino natürlich nicht fehlen, diese wurden durch den Vorstand überreicht.

Goldener Schuh

Über diesen gelungenen Ausstand und über zahlreiche alte bekannte Gesichter wie Fred Bockholt, Werner Wildhagen, Gerd Wirtz, Achim Meyer, Georg Schreiber und natürlich auch den ehemaligen Spieler Sven Gajewski, der gleich dreimal für das „Allstar-Team“ traf, freute sich Beppo sehr und war sichtlich ergriffen. Auf Seiten der „TuSler“ netzte Giuseppe Caico dreimal ein.

Eröffnet wurden die traditionellen Jugendturniere von den D-Junioren. Fünf Mannschaften traten hier an, am Ende hatte Westende Hamborn die Nase vorn.

Viele Tränen

Es folgte die E-Jugendlichen, die in zwei Sechser-Gruppen spielten. Nach teilweise nervenaufreibenden Paarungen und packenden Zweikämpfen setzte sich der SV Vonderort verdient durch. Die Gastgeber belegten den zweiten Platz, leider sehr tränenreich.

Doch Jugendleiter Thomas Hambücker konnte die Jungs nach ihrer guten Leistung schnell trösten. Dafür feierte die C-Jugend des TuS Buschhausen bei ihrem Auftritt einen ungefährdeten Turniersieg.

Samstag folgte das bekannte Hobby-Turnier, bei dem sieben Mannschaften an den Start gingen. Der Abend wurde mit einem großen und gelungenen Public Viewing beim 1:0-Sieg der deutschen Mannschaft über Portugal beschlossen.

Bei strahlender Sonntagssonne spielten 34 Mannschaften mit über 350 Kindern. Die Nachwuchskicker der Bambini und die F-Jugendlichen zeigten beeindruckende Leistungen, jagten dem Leder mit großer Begeisterung hinterher und begeisterten die vielen Besucher. Mit spannenden Spielen und tollen Toren verabschiedeten sich die Kleinsten. Jeder Spieler erhielt zum Abschluss eine Goldmedaille.

Der Vorstand des TuS Buschhausen bedankt sich bei allen Unterstützern, Spielereltern und freiwilligen Helfern bei der Mammutveranstaltung samt buntem Rahmenprogramm. Ohne die wären die vier Tage sicher nicht so prima gelaufen.

Peter Voss



Kommentare
Aus dem Ressort
Arminia-A: Schlecht gespielt, doch gewonnen
Jugendfußball
Die Truppe von Marcus Behnert erwischte gegen die U 18 von Fortuna Düsseldorf nicht ihren besten Tag, holte mit 3:2 aber den Dreier. RWO-U-19-Trainer Mike Tullberg war trotz des 2:0 über BV 04 Düsseldorf sauer auf sein Team: „Zu arrogant.“ Michael Pomps U 17 bleibt mit dem 2:1 bei Fortuna U 16 oben.
KTTO unterliegt Tabellenführer
Kunstturnen
Die Oberhausener boten dem Spitzenreiter Heidelberg einen großen Kampf und gingen zu Beginn sogar in Führung. Doch an Barren und Reck setzte sich der Gast entscheidend ab, da dem KTTO zuvor beim Sprung einige Patzer unterliefen.
Pleiten, Pech und Pannen
Basketball
Eine katastrophale Angriffsleistung und mangelnde Entschlossenheit in der Reboundarbeit in der ersten Halbzeit führte zur 54:69-Niederlage der NBO-Damen gegen den SV Halle. Nach der Pause steigerte sich das Team dann, konnte den klaren Rückstand aber nicht mehr aufholen.
RWO fehlte gegen den KSC die letzte Entschlossenheit
12. Spieltag
Gegen harmlose Uerdinger verliert Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen im heimischen Stadion Niederrhein mit 1:2. Trotz der Führung durch David Jansen lässt sich das Team von Trainer Andreas Zimmermann das Heft aus der Hand nehmen. Zwei Standards reichen den Krefeldern dafür.
Als Team gefragt
Basketball
Die Bundesliga-Basketballerinnen von evo NB Oberhausen erwarten Samstag um 19 Uhr in der Jürissen-Halle den favorisierten SV Halle Lions. Nach der Niederlage gegen Chemnitz wurde im Training verstärkt an der teamorientierten Verteidigung und an den Rebounds gearbeitet.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Weitere Nachrichten aus dem Ressort