Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Judo

Schon richtig angekommen

13.06.2012 | 17:12 Uhr

Die Judo-Damen des Tbd. Osterfeld lassen mit zwei Siegen in der Oberliga aufhorchen.

Aktuell fand der dritte Kampftag der Oberliga Frauen im Judo am Förderturm statt. Um sich in der neuen Liga zu etablieren, standen mit Budo-Sport Kaarst und dem MSV Duisburg gleich zwei schwere Gegner den Damen des Tbd. Osterfeld gegenüber.

Als erstes ging es gegen den Budo Sport Kaarst, welcher bis dahin zwei Plätze über dem Tbd. stand. Dadurch angespornt gelang den Kämpferinnen Svenja Pitsch, Maureen Siegmann, Nina Vökel, Sabrina Jöckel sowie Mareike Maluch ein vorzeitiger Sieg mit voller Punktewertung, was am Ende einen klaren 5:2 Enderfolg sicherte und auch große Hoffnungen für den Kampf gegen den MSV Duisburg weckte.

Doch dort war die Entscheidung wesentlich enger, aber auch hier schafften die Oberhausenerinnen mit etwas Glück – drei der unteren Gewichtsklassen konnten durch den MSV nicht besetzt werden – einen Sieg. So holten Mauren Siegmann, Svenja Pitsch und Giulia Ludwig durch ein Freilos bereits drei Punkte. Ein Unentschieden erkämpfte dann, nach einem harten Kampf über die volle Kampfzeit von fünf Minuten, Mareike Maluch. Den alles entscheidenden vierten Punkt sicherte sich, ebenfalls durch einen vorzeitigen Sieg, Annika Galow – Endstand 4:2. Durch die zwei gewonnenen Kämpfe katapultierten sich die Osterfelderinnen in die Mitte der Tabelle. Nun stehen die Kämpferinnen am 1. Juli in Bottrop das nächstemal auf der Matte und hoffen dort auf die Fortsetzung der Siegesserie.

Ralf Bögeholz



Kommentare
Aus dem Ressort
Versuchen, was mituzunehmen
Fußball-Bezirksliga
Adler, Arminia II und Concordia in der Außenseiterrolle – Vor dem Spiel gegen Mülheim 07 dreht sich bei BWO das Personalkarussel: Während Stürmer Philip Hollweg aus privaten Gründen zurück nach Essen geht, kommt im Gegenzug Peter Müller. Die „Kobra“ freut sich auf die neue Herausforderung.
RWO U 19 will sofort in die Spur finden
Jugendfußball
Zum Auftakt kommt Velbert ins Jugendleistungszentrum zur Mannschaft von Mike Tullberg. Marcus Behnert debütiert derweil bei der A-Jugend von Arminia Klosterhardt bei Hamborn 07. Michael Pomp will mit der U 17 der Kleeblätter gut in die Saison starten.
Ziel heißt Wiederaufstieg
Hockey
Nach dem bitteren Abstieg aus der Zweiten Bundesliga geht der OTHC in der Regionalliga mit Ambitionen an den Start. Am Sonntag geht es direkt gegen den langjährigen Konkurrenten Etuf Essen, der ebenfalls um den Aufstieg mitspielen möchte. Torjäger Sebastian Meister fehlt verletzt.
Drei Punkte, was sonst?
Regionalliga
RWO tritt Samstag zum Derby beim Fast-Namensvetter Rot-Weiss Essen an. Einige Verletzte haben sich zurück gemeldet, so dass Trainer Andreas Zimmermann aus dem Vollen schöpfen kann. Die Truppe reist zuversichtlich in die Nachbarstadt.
Es wird wieder laut!
Tischtennis
Regionalligist SC Buschhausen 1912 startet in die Saison. Samstag, 18.30 Uhr, kommt der TTV Ronsdorf in die Lindnerhalle. Die dürfte wieder voll werden. Besonders brennt Neuzugang Jonas Franzel auf sein Debüt für die 12er.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Weitere Nachrichten aus dem Ressort