Schnell in Fahrt kommen

Die Rückrunde der Buschhausener startet am Wochenende in Ronsdorf. Gegen den Vorletzten soll ebenso ein Sieg her, wie beim Heimspiel gegen Bayer Uerdingen (24. Januar, 18.30 Uhr) und beim TTC Lampertheim eine Woche später.

Mit drei Siegen im Gepäck würden sich die zwei unangenehmen Heimspiele danach sicher leichter bestreiten lassen. Erst kommt der Hinrundenschreck Velbert am 7. Februar, dann zwei Wochen später die starken Wuppertaler. Konnte der SCB gegen Wuppertal überzeugen, war das Hinspiel in Velbert die schlechteste Leistung seit Jahren.

Nach erneuter Pause müssen die Buschhausener am 15. März zum aktuellen Schlusslicht aus Brühl-Vochem. Es folgt am 28. und 29. März noch einmal ein anstrengender Doppelspieltag. Erst wird sich die Mannschaft am Samstagabend mit Spitzenreiter Bad Hamm messen, dann geht es tags darauf gegen Bönen um wichtige Punkte. Zum Ausstand dann noch einmal in der Sporthalle an der Lindnerschule. Am 18. April messen sich die Zwölfer zum Saisonabschluss mit der Zweitvertretung vom TTC Schwalbe Bergneustadt. Hier gilt es vor dem eigenen Publikum die Schmach aus dem Hinspiel vergessen zu machen.