RWO U 17 setzt sich ab

Die A-Junioren von RWO haben sich nach dem 1:1 gegen Uerdingen aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet.
Die A-Junioren von RWO haben sich nach dem 1:1 gegen Uerdingen aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet.
Foto: Fabian Strauch
Was wir bereits wissen
Die Elf von Michael Pomp nimmt klar Kurs auf die Meisterschaft. Aus diesem Rennen hat sich die RWO U 19 verabschiedet.

U 19 Niederrheinliga

Rot-Weiß Oberhausen -
Bayer 05 Uerdingen 1:1 (1:1)

„Wir gratulieren Rot-Weiss Essen zur Meisterschaft.“ Angesichts eines erneuten Punkteverlustes blieb RWO-Trainer Mike Tullberg nichts anderes übrig, als alle Aufstiegsträume zu begraben. Denn während RWE sein Heimspiel gegen Bocholt pflichtgemäß mit 10:1 gewann, scheiterte RWO wie so häufig in dieser Saison an der Chancenverwertung und kam nicht über ein Unentschieden hinaus.

Der Rückstand von nun sieben Punkten wird wohl nicht mehr aufzuholen sein. „Abgesehen vom Torabschluss haben wir heute eine gute Leistung gezeigt. Wir hätten auch zehn Tore erzielen können. Doch so oft wie wir in dieser Saison beim Abschluss scheitern, muss man auch so ehrlich sein und sagen, dass uns Qualität fehlt. Essen scheint diese Qualität jedoch zu haben und wird deshalb auch zu Recht in die Bundesliga aufsteigen“, findet Tullberg ehrliche Worte.

RWO: Madenci; Mingo, Lahav, Büttner, Hesseling, Canpolat, Hermsen (53. Olivieri), Lorch (53. Staschik), Acar, Baßfeld, Gllogjani.

Arminia Klosterhardt -
KFC Uerdingen 2:0 (1:0)

Anders als bei RWO gibt es für Arminia Klosterhardt allen Grund zur Freude. Nach einem überzeugenden 2:0-Sieg über KFC Uerdingen scheint das Saisonziel bereits erreicht. Zehn Punkte Vorsprung haben die Arminen nun auf den sechsten Platz, der zum direkten Verbleib in der Liga berechtigt. „Das werden wir uns wohl nicht mehr nehmen lassen“, zeigt sich auch Trainer Marcus Behnert zuversichtlich.

Seine Mannschaft wusste gegen Uerdingen zu überzeugen. Früh drängte sie den Gegner in die Defensive und dominierte das Spiel. In der 39. Minute war es dann Mattis Thieler, der nach schöner Kombination das 1:0 erzielte. Nach dem Seitenwechsel nutzte Klosterhardt seine erste Chance, um zu erhöhen. Wieder war es Thieler, der einen Konter zum 2:0 vollendete (46.). Von diesem Rückschlag erholten sich die Gäste nicht mehr. „Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Das war wirklich eine starke Leistung.“

Arminia: Habendorf, Ihnen (18. Falkenstein), Sprenger, Hasel, Cantürk, Pohlhuis, Kuipers, Stauch (74. Hevendehl), Groll (78. Herzog), Thieler, Celik (67. Jaber).

U 17 Niederrheinliga

BV 04 Düsseldorf -
Rot-Weiß Oberhausen 1:0 (1:0)

Auch das zweite Spitzenspiel innerhalb von zwei Wochen geht an RWO. Mit dem 1:0-Sieg gegen den direkten BV 04 baut der Tabellenführer seinen Vorsprung auf vier Punkte aus. In einem intensiven Spiel, das zwar wenig für Fußballästheten bot, aber stets auf hohem Niveau geführt wurde, fiel die Entscheidung nach einer Standardsituation. Ein Freistoß von Nico Thier fand den Kopf von Aaron Langen, der das 1:0-Siegtor erzielte (31.). Die Abwehr der Oberhausener ließ kaum etwas zu.

BV 04 wurde nur durch Standards gefährlich und scheiterte nach Freistößen zweimal an der Latte. RWO hingegen kam zu einigen guten Kontermöglichkeiten, konnte jedoch nicht weiter erhöhen. „Beide Mannschaften haben heute ein richtig gutes Spiel gezeigt. Unterm Strich geht der Sieg für uns aber in Ordnung“, freut sich Trainer Michael Pomp über die wichtigen drei Punkte. Trotzdem warnt er davor, jetzt unkonzentriert in die nächsten Spiele zu gehen: „Spitzenspiele waren in dieser Saison nie unser Problem. Gegen kleinere Gegner haben wir Punkte liegen lassen. Natürlich war dieser Sieg ein Meilenstein und unser Vorsprung ist komfortabel. Die Meisterschaft war das heute jedoch nicht.“

RWO: Schumacher, Scholl, Langen, Yazici, Doos, Conti (76. Feldhaus), Thier, Aksap, Orlic (73. Yagci), Krupka (79. Welscher), Ulrich (55. Berntsen).